Der Wein im Meraner Land

Wein trinken im Meraner LandSchneebedeckt sind die Alpengipfel rings um Meran, welche die Umgebung von kalten Nordwinden schützt, mild und mediterran der Klimaeinfluss aus dem Süden. Die ideale Kombination, dass hier Zypressen und Palmen gedeihen und auf den sonnenexponierten Hängen der Weinbau gedeihen kann.

Bis auf 550 m hoch reichen manche Weinanbaugebiete im Meraner Land. Jede Rebsorte hat ihre eigene bevorzugte Lage und jede Lage wiederum ihre geologischen Eigenheiten. Von Weingut zu Weingut ändern sich der Bodentyp und das Mikroklima oft empfindlich.

Frische Weißweine und fruchtige Rotweine mit ihrer leuchtenden intensiven Farbe gedeihen in der Gegend um Meran, authentische Sortenweine, edle Topweine und gehobene Lagenweine. Geschätzt werden aber auch die Südtiroler Dessertweine wie Goldmuskateller und Rosenmuskateller. Eine Besonderheit und lokale Spezialität unter den Dessertweinen ist der Passito „Sissi“.

Unverkennbar mit der Gegend verbunden sind die Vernatsch-Weine, aber auch Blauburgunder und Merlot fühlen sich in diesem Terrain äußerst wohl. Besonders die Meraner Kurtraube, der Großvernatsch, ist nicht nur als wohlschmeckende Frucht bekannt, sondern auch als gesundheitsfördernd anerkannt. In ihr sind nämlich viele wichtige Vitamine und Salze enthalten und mit ihr wird auch die Meraner Traubenkur gemacht. Das milde, ausgeglichene Klima des Burggrafenamts und die Sandböden, leicht bis mittelschwer, sind perfekt für den Südtiroler Wein.

Eigentlich ist Südtirol aber ein Land der Weißweine: Sylvaner, Kerner, Gewürztraminer, Sauvignon, Riesling, Pinot Grigio oder Müller-Thurgau… Sie nehmen mehr als 55 Prozent der Südtiroler Weinbaufläche ein. Und was Italienweit einzigartig ist, dass in Südtirol etwa 20 verschiedene Rebsorten gedeihen und das auf einer Weinanbaufläche von nur 5.300 Hektar.

Gewonnen werden daraus jährlich circa 350.000 Hektoliter Wein, im Durchschnitt. Die etwa 5.000 Weinbauern liefern ihre Trauben an die 160 Weinkellereien des Landes, die dann das Beste aus den Rebsorten holen und diese zu Qualitätsweinen veredeln. Nicht umsonst sind die Weine aus Südtirol immer ganz vorne in den wichtigsten internationalen Weinführern zu finden.

Weitere Tipps zum Thema: