Burgstall bei Meran in Südtirol

Blick auf die Kirche von Burgstall in Südtirol

Eckdaten:

Einwohner: ca. 1.800

Meereshöhe: 270 m s.l.m

Highlights in Burgstall:

Unterkünfte:

Im 13. Jahrhundert erstmals erwähnt, ist das idyllische Burgstall, welches den Namen von der gleichnamigen Burg erhielt, heute zu einem beliebten Urlaubsort geworden. Grund dafür ist neben dem mediterran beeinflusstem Klima und der faszinierenden Natur vor allem auch die geographisch günstige Lage des Ortes.

Nur wenige Kilometer von Meran, Bozen und Lana entfernt, liegt das sonnige Burgstall, auf 270 m Meereshöhe, am Fuße des Tschöggelberges.

Dabei schlagen hier die Urlaubsgäste zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie verbringen Ihren Urlaub in ruhiger und angenehmer Lage, können sich jedoch je nach Herzenslust ins Getümmel der größten Ortschaften des Landes stürzen; zum Einkaufen, Flanieren und vielem mehr.

Sehenswürdigkeiten rund um die Ortschaft

Besuchenswert sind vor allem die Überreste der Burg Burgstall, welche entlang eines sehr schönen Spazierweges besichtigt werden können.

Ursprünglich wurde der Ort im Schutze dieser Burg errichtet. Ringsum die Burg wurden die Kirche und das Schulgebäude errichtet. Viele historische Gebäude befinden sich auch heute noch am Hang. Mittlerweile ist das Dorfzentrum aber entlang der Talsohle angelegt. Die Gegend rund um die Gemeinde ist gekennzeichnet durch die Apfelwiesen im Tal und die Weinreben an den höher gelegenen Hängen. 

Sehenswert ist aber auch die Heilig-Kreuz-Kirche, die Pfarrkirche der kleinen Ortschaft. Sie befindet sich im historischen Zentrum. Und natürlich das Biotop „Burgstaller Auen“. Dieses Biotop blieb übrig, als der Talboden entsumpft wurde.

Die Burgruine von BurgstallBurgstall im Meraner LandEin ruhiges Plätzchen in Burgstall

Wanderparadies im Tal und in den Höhen

Wie in ganz Südtirol, wird auch in dieser kleinen Gemeinde des Burggrafenamtes wandern großgeschrieben. Mit der Seilbahn geht es hinauf nach Vöran auf den Tschöggelberg, mit seinen ausgedehnten Wiesen und Lärchenwäldern ein echtes Wanderparadies. Das Herz eines jeden Wanderers und Mountainbikefahrers wird hier inmitten einer nahezu unberührten Natur, zwischen bunten Blumen und saftig grünen Wiesen, um einiges höher schlagen. Eine besonders schöne Wanderung, vor allem im Herbst, ist die Wanderung entlang des Graf-Volkmar-Wegs, welche durch den Laubwald oberhalb von Burgstall verläuft.

Winterparadies ganz nah

Im Winter locken schließlich die nahe gelegenen Wintersportgebiete wie Meran 2000 oder das Skigebiet Vigiljoch, allesamt mit bestens präparierten und kilometerlangen Pisten, abenteuerlichen Rodelbahnen und zahlreichen weiteren Möglichkeiten die verschneite Landschaft im Norden Italiens auch ohne „Brettln“ unter den Füßen erkunden zu können. 

Der Ort ist durch den Bau der Schnellstraße Meran-Bozen ruhig und verkehrsarm gelegen. Es gibt hier so gut wie keinen Durchzugs- und Schwerverkehr, was nicht nur von den Einheimischen sondern vor allem auch von den Gästen sehr geschätzt wird. Nicht zuletzt deshalb bietet sich die liebliche Ortschaft mit ihren Hotels und weiteren Unterkünften an, den Urlaub genau hier zu verbringen.

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Weitere Infos & Unterkünfte in Burgstall