Gargazon bei Meran in Südtirol

Dorfkiche von Gargazon im Meraner Land

Eckdaten:

Einwohner: ca. 1.600

Meereshöhe: 267 m s.l.m

Highlights in Gargazon:

Unterkünfte:

Familienfreundlich ist es, das kleine malerische Dorf auf rund 270 m Meereshöhe: Gargazon. Bestätigt wurde dies im Jahre 2000 als der traditionelle Ferienort inmitten der fruchtigen Obstgärten des Burggrafenamtes mit dem Titel „kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet wurde.

Zeuge dieser besonderen Kinderfreundlichkeit ist der große Kinderspielplatz im Ortszentrum sowie die zahlreichen anderen Spielplätze im Umkreis. Gargazon bietet aber nicht nur Kindern jede Menge Spaß und Abwechslung, sondern selbstverständlich auch Jugendlichen und Erwachsenen. Auf der Sonnenseite des Etschtales im Meraner Land gelegen, zeichnet sich die 1.400-Seelen-Gemeinde vor allem durch ihre günstige Lage aus. Nur wenige Kilometer von der bekannten Kurstadt Meran sowie den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Bozen entfernt, liegt die Ortschaft etwas abseits vom großen Rummel – ideal zum Entspannen und Relaxen und ideal für den perfekten Familienurlaub.

Urlaubserlebnisse für Genießer

Genießen Sie die traumhafte Umgebung mit ihren farbenfrohen Weinreben, Birnen- und Äpfelwiesen, dunkelgrünen Wäldern und bunt blühenden Wiesen, mit den schönen Hotels, Ferienwohnungen und Urlaub auf dem Bauernhof-Betrieben.

Besonders im Frühling wird es zum unvergesslichen Erlebnis, die Urlaubsregion im Norden Italiens, welche sich zu dieser Jahreszeit in ein wahres Blütenmeer verwandelt, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden . Und immer wieder ein besonderes Erlebnis ist ein Ausflug zum Wasserfall des Aschlerbaches mit seinen sieben Fallstufen.

Herz-Jesu-Kirche in Gargazon in SüdtirolBlick auf Gargazon im Meraner LandNaturbad in Gargazon im Meraner Land

Freizeitaktivitäten für Groß und Klein

Dank seiner zentralen Lage ist das traditionelle Feriendorf auch ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen ins Mittel- und Hochgebirge, für Tagesausflüge mit Motorrad oder Auto sowie für ausgedehnte Fahrradtouren. Begeisterten Fahrradfahrern steht ein einmaliges Fahrradwegenetz, welches – an Gargazon vorbei – vom Reschen bis an den Gardasee führt, zur Verfügung.

Ebenso stehen sportlich aktiven Gästen Tennisplätze, ein Fußballplatz, eine Kegelbahn und viele weitere attraktive Sport- und Freizeitanlagen zur Benutzung bereit. Beliebt natürlich, bei großen und kleinen Wasserratten gleichermaßen, vor allem das Naturbad Gargazon, welches auf einer Gesamtfläche von 12.000 m2 Besucherherzen höher schlagen lässt und das einzige Naturbad im westlichen Teil Südtirols ist.

Auch wer in der kälteren Jahreszeit seinen Urlaub hier verbringt, der kommt in den nahe gelegenen Skigebieten wie Meran 2000 oder dem Vigiljoch bei Lana voll auf seine Kosten. Ob Snowboarder, Skifahrer oder Rodler, hier wird jedem was geboten.
 

Schönes entdecken

Auch Kulturinteressierte werden sich in Gargazon und generell im Burggrafenamt sehr wohl fühlen. Der Wachturm, auch Kröllturm genannt, erbaut im Jahre 1240, und im Gemeindewappen enthalten, deutet es nämlich an: Das Burggrafenamt ist reich an Burgen, Schlössern und herrschaftlichen Ansitzen. Ideal, um mehr über die Geschichte des einzigartigen Urlaubslandes Südtirol zu erfahren. Ebenso im Wappen abgebildet sind drei Bäume als Symbol für den Obstanbau rund um die kleine Ortschaft.

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Weitere Infos & Unterkünfte in Gargazon