Kurstadt Meran in Südtirol

Blick auf Meran in Südtirol

Eckdaten:

Einwohner: ca. 38.000

Meereshöhe: 325 m s.l.m

Highlights in Meran:

   

Unterkünfte:

Auf rund 320 m Meereshöhe liegt der bekannteste Kurort Südtirols: Meran. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die heilende Wirkung der Luft in dem Talkessel erkannt und lockte schon Kaiserin Sissi zur Kur nach Südtirol. Die Stadt mit ihren vielen Facetten hat aber noch weit mehr zu bieten.

Bunt blühende Blumen, exotische Palmen, paradiesische Gärten und im Hintergrund weiße schneebedeckte Bergspitzen – das milde Klima der Ferienregion bietet Besuchern eine einmalige Kulisse.

Wo sich der Adel niedergelassen hat

Seit jeher schätzten Wissenschaftler und Ärzte das milde, mediterrane Klima und die reine Luft Merans. Schon im 19. Jahrhundert wurde daher, vor allem bei Lungenleiden, ein Aufenthalt in der Kurstadt empfohlen. Prominentester Kurgast war die österreichische Kaiserin Sissi. Aber auch heute noch zieht es zahlreiche Patienten zur Kur nach Meran. Die Therme Meran, bekannt für Ihr wissenschaftlich nachgewiesenes Heilwasser stellt dabei Zentrum für Entspannung und Erholung dar. Nach der Behandlung im Medical Spa mit dem vielfältigen Angebot gilt es, die gesunde Luft bei einem Spaziergang über die Promenaden der Stadt oder Wanderungen in die nahe gelegenen Erholungsgebiete wie etwa Hirzer oder Vigiljoch zu genießen. Aber auch an kulturellen Highlights hat die Stadt einiges zu bieten. Die wunderbare Altstadt, Theateraufführungen, Kunstausstellungen und musikalische Leckerbissen versüßen Ihren Aufenthalt. Übrigens: Das Kurhaus gilt als Krone des Jugendstils im gesamten Alpenraum.

Sehenswürdigkeiten in Meran

Gärten von Schloss Trauttmansdorff & Touriseum
Bestaunen Sie die unglaublich vielfältige Vegetation Merans in den botanischen Gärten mit über 6000 verschiedenen alpinen und mediterranen Pflanzengattungen. Aber auch das Schloss Trauttmansdorff lädt zu einer Besichtigungstour. Hier befindet sich das Touriseum, das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus.

Landesfürstliche Burg
Die Landesfürstliche Burg, einstiger Verwaltungssitz von Kaiser Maximilian und der Familie von Kaiser Ferdinand I. gewährt einen Einblick ins spätmittelalterliche Leben.

Pfarrkirche St. Nikolaus
Die spätgotische Meraner Pfarrkirche zählt zu den ersten gotischen Baudenkmälern in Tirol und der Kirchturm ist mit 83 Metern einer der höchsten des Landes.

Brauerei Forst
Am Rande der Stadt befindet sich das kleine Dorf „Forst“ mit der gleichnamigen Brauerei, die zugleich eine der größten Brauereien Italiens ist.

Frauenmuseum
Das Frauenmuseum zeugt von der Geschichte der Südtiroler Frauen, von den Hexenverbrennungen bis hin zum harten Leben zur Zeit des Faschismus.

Jüdisches Museum
Jüdische Ärzte entdeckten einst die heilende Wirkung des Meraner Wassers und waren auch dabei, als zum ersten Mal die bekannte Traubenkur angeboten wurde.

Weinbaumuseum
Auf Schloss Rametz in Obermais erhalten Sie einen faszinierenden Einblick in die Südtiroler Weinkultur und in das frühere, harte Leben der Weinbauern.

Weihnachtsmarkt Meran
In der Weihnachtszeit verwandelt sich die Stadt in eine bunte Welt aus Lichtern, duftendem Lebkuchen und allerlei typischen Leckereien.

Das Kurhaus in MeranBlumen im Stadtzentrum von MeranDie Gärten von SchlossTrauttmansdorff

Natur Aktiv erleben

Wer neben einem so attraktiven und breit gefächerten Kulturangebot auch Zeit für etwas sportliche Betätigung findet, der kommt in Meran ebenso auf seine Kosten. Begünstigt durch das mediterrane Klima, sodass selbst im Winter das Thermometer in der Stadt nur selten unter die Nullgradgrenze sinkt, zeigt sich die Ferienregion nahezu ganzjährig als sonniges Urlaubsparadies. Bei einem Kuraufenthalt besonders zu empfehlen ist der Spaziergang über den Tappeinerweg. Hier kann man die Pflanzenwelt bestaunen und Alltag und Sorgen hinter sich lassen. Oder man begibt sich auf den Weg entlang der Meraner Waalwege. Diese einstigen Bewässerungskanäle laden zu einem Spaziergang der besonderen Art.

Wer sich hingegen lieber auf den Sattel schwingt, dem sind vor allem die Panorama-Radtour mit Blick auf die Kurstadt oder der Radweg von Meran ins Passeiertal empfohlen. Rennradfahrer hingegen sollten sich die Radtour über den Gampenpass und Mendelpass genauer ansehen, denn diese ist ein absolutes Highlight.

Für Erfrischung nach einer Wanderung oder Radtour sorgen die Therme Meran oder das Freizeitzentrum Meranarena. In der Therme gibt es über 25 Pools und eine große Saunalandschaft, die Sommer wie Winter pures Badevergnügen versprechen, während das Freizeitzentrum vor allem im Sommer zum Schwimmen oder Tennisspielen einlädt. Im Winter hingegen kann man hier Eislaufen.

Wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen öffnet das Skigebiet Meran 2000 wieder seine Pisten für begeisterte Skifahrer. Aber auch die Rodelbahn lockt unzählige Winterurlauber in die Ferienregion.

Unterkünfte in Meran

Sie sehen, bei Ihrem Urlaub in der Kurstadt wird Ihnen garantiert nicht langweilig, denn bei der Auswahl an Kultur und Natur sowie Sport und Freizeit Aktivitäten ist für jeden Urlauber etwas Passendes dabei. Sie haben Lust bekommen, Ihren Urlaub in Meran zu verbringen? Dann buchen Sie gleich die passende Unterkunft – denn auch hier lässt die Auswahl an Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen keine Wünsche offen.

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Weitere Infos & Unterkünfte in Meran