Schenna bei Meran in Südtirol

​​Blick auf Schenna im Meraner Land

Eckdaten:

Einwohner: ca. 2.800

Meereshöhe: 600 m s.l.m

Highlights:


Unterkünfte:

Auf rund 600 m Meereshöhe, eingebettet in Obstgärten und umgeben von anmutenden Berggipfeln, liegt die ehemalige bäuerliche Landgemeinde Schenna mit rund 2800 Einwohnern und seinen Ortsteilen Verdins, St. Georgen, Schennaberg, Videgg sowie Unter- und Obertall.

Das milde Klima, die sonnige Lage am Südwesthang, die Gastfreundlichkeit der einheimischen Bevölkerung und die vielen Hotels, von Wellnesshotels bis hin zu Familienhotels und anderen Unterkünften in Schenna, haben die Gemeinde zu einem der beliebtesten Ferienorte Südtirols werden lassen.

Doch die Ortschaft hat noch mehr zu bieten: Von der Stadtgrenze Merans, bis hinauf auf 2.781 m Meereshöhe, dem Gipfel des Hirzers, erstreckt sich die Gemeinde, deren Gebiet 48 Quadratkilometer umfasst.

Freizeitmöglichkeiten auf der Aussichtsplattform oberhalb von Meran

So kontrastreich das Gemeindegebiet, so vielfältig sind auch die Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Das attraktive Angebot reicht von Nordic Walking, Golf, Tennis, Mountainbiking und Reiten, vom Schwimmspaß im modernen Freibad Schenna bis hin zu ausgedehnten Wanderungen auf dem rund 220 km langen Wanderwegenetz. Spaziergänge entlang der herrlich plätschernden Waalwege, genannt sei in erster Linie natürlich der Schenner Waalweg, sind für Jung und Alt ein schönes Erlebnis. Auch ambitionierte Bergsteiger und Kletterer werden beim Anblick der umliegenden imposanten Berggipfel, wie dem 2.581 Meter hohen Ifinger oder dem 2.781 m hohen Hirzer, ins Schwärmen geraten. Und für die besonders Mutigen unter Ihnen wartet ein abenteuerlicher Flug mit einem Gleitschirm. Genügend Freizeitangebote also, um zu Hause von den Ferien zu schwärmen.

Wandern in der Ferienregion SchennaBerggipfel Ifinger in der Ferienregion Meraner LandBlick auf die alte Pfarrkirche von Schenna

Für Kulturinteressierte

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in und um Schenna locken Kulturinteressierte an.

Schloss Schenna
Sehenswert ist vor allem Schloss Schenna aus dem 13. Jh., das noch heute von den Grafen von Meran bewohnt wird. 

Mausoleum
Auch das Mausoleum aus der Mitte des 18. Jh., das als letzte Ruhestätte von Erzherzog Johann und seiner Familie dient, ist ein lohnenswertes Ausflugsziel.

„ArtBank“
Nehmen Sie Platz auf „etwas anderen“ Sitzgelegenheiten und Parkbänken in und um Schenna. Farbenfroh, mit viel Fantasie und der Verbindung von Kunst und Garten wurde eine neue Attraktion, dieser Kunst- Themenweg eben, für die Besucher geschaffen. 

Abwechslung auch im Winter

Obgleich der Tatsache, dass in dieser sonnenverwöhnten Ferienregion der Sommer sehr früh und der Winter sehr spät Einzug hält, ist Schenna auch für Wintersportfans der richtige Ort. Das Skigebiet Meran 2000 ist nur vier Kilometer vom Ort entfernt und bietet jede Menge Möglichkeiten, um sich auf breiten wie schmalen „Bretteln“ voll auszutoben und wer selbst im Frühherbst auf den Pistenspaß nicht verzichten kann, dem bietet sich das nahe gelegene Stilfserjoch oder das Schnalstaler Gletschergebiet an, um am eigenen Carving-Schwung auch in den Sommermonaten fleißig zu üben. Sommerskifahren in Italien - auch das ein ganz besonderes Freizeitangebot.

In Schenna wird das ganze Jahr über ein buntes Rahmenprogramm geboten: Egal, ob beim Unkräutermarkt im Frühling, bei langen musikalischen Sommerabenden oder bei der Oldtimer-Rallye „Südtirol Classic“… hier dürfen Sie sich im Urlaub stets auf abwechslungsreiche Unterhaltung freuen!

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Weitere Infos & Unterkünfte in Schenna