Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Meran

Pfarrkirche St. Nikolaus in MeranSie gilt als das Wahrzeichen der Stadt Meran: die spätgotische Pfarrkirche, die dem Heiligen Nikolaus geweiht ist. Der beeindruckende Bau befindet sich in der Altstadt, am oberen Ende der Lauben und steht seit 1980 unter Denkmalschutz. Der Kirchturm zählt übrigens zu den größten des Landes.

Die Pfarrkirche zum Heiligen Nikolaus wurde erstmals 1220 urkundlich erwähnt und zählt zu den ersten rein gotischen Baudenkmälern Tirols. Die Kirche ist gegliedert in einen Langhausbau mit drei Kirchenschiffen. St. Nikolaus ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Meran und die größte Kirche der Stadt, sondern auch der Kirchturm zählt mit einer Länge von 83 m zu den höchsten Kirchtürmen im Land.

Ab dem 14. Jahrhundert, zu jener Zeit, als Meran bereits Landeshauptstadt von Tirols war, wurde die Kirche massiv umgebaut und vergrößert, bis sie im Jahre 1465 in der heutigen Form fertiggestellt und geweiht wurde. In den vergangenen 200 Jahren wurden an der Kirche drei große Renovierungen vorgenommen, die letzte geht auf die 1990er Jahre zurück.

Die Pfarrkirche zum Heiligen Nikolaus ist eine typische Hallenkirche mit einer Gesamtlänge von 52 m und einer Breite von 32 m. Zehn mächtige Pfeiler tragen die Last des wuchtigen Netzgewölbes. Im Chor und Kirchenschiff befinden sich sieben Fenster, auf denen Szenen von Marias Leben dargestellt sind. Eine wahre Meisterleistung stellt die Kanzel dar, die zu den bedeutendsten Schöpfungen der Tiroler Hochgotik zählt. Erbaut wurde diese im 15 Jahrhundert aus rotem Sandstein mit durchbrochenem Maßwerk.

In den vielen Jahrhunderten hat sich die Innenausstattung des Gotteshauses immer wieder verändert. So geht man davon aus, dass sich noch im 15. Jahrhundert ein gotischer Flügelaltar aus der Werkstatt des berühmten Hans Schnatterpeck in der Kirche befand.
 
Heute beherbergt die Kirche zahlreiche wertvolle Fresken, einen beeindruckenden Flügelaltar, spätgotische Glasfenster sowie interessante Skulpturen und Gemälde verschiedenster Künstler. Zu besichtigen ist auch der schöne Tabernakel mit Engeln von Jakob Pirchstaller sowie der spätgotische Taufstein aus Töller Marmor.

In der Nikolauskirche werden täglich Gottesdienste in deutscher Sprache gelesen.

Kontakt:

Pfarrgemeinde St. Nikolaus
Passeirerstraße 3
I-39012 Meran
Tel. +39 0473 230174
Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Meran