Das Südtiroler Obstbaumuseum im Meraner Land

Äpfel - Südtiroler ObstbaumuseumEs konnte wohl kaum ein besserer Platz für das Südtiroler Obstbaumuseum gefunden werden:  allein schon sehenswert ist der mittelalterliche Ansitz mitten im Obstanbaugebiet von Lana. Hier informieren eine Stube mit Herrgottswinkel, altes Mobiliar und traditionelle Kleidung über das Leben der Weinbauern.

Besonders interessant ist im Südtiroler Obstbaumuseum aber die Weinpresse aus dem Jahre 1570, die alten Arbeitsgeräte und die Instrumente die man früher für die Schädlingsbekämpfung verwendete.

Zu sehen gibt es auch Rauchöfen, die man in früheren Zeiten gegen die Nachtfröste einsetzte, alte Korntruhen und Transportwagen und auch die erste Sortiermaschine für Obst.

Bei einem Besuch der etwa 2.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche des Südtiroler Obstbaumuseum im Ansitz Larchgut in Lana lernt man natürlich auch die vielen Apfelsorten kennen, die man hier nicht nur sehen, sondern auch riechen kann. Text- und Bilddokumente, Schautafeln und moderne Medien sorgen für einen lehrreichen und zugleich unterhaltsamen Rundgang.

Statue im Südtiroler ObstbaumuseumApfelbaum im Meraner LandSüdtiroler Obstbaumuseum - Innenansicht

So gibt es zum Beispiel einen Raum, der den Besucher in das frühere versumpfte Etschtal hineinversetzt, oder einen anderen Raum in dem der Besucher erfährt, warum und auch wie die zarten Apfelblüten durch Vereisung vor dem Erfrieren geschützt werden.

Aber auch die Gegenwart nimmt einen wichtigen Teil im Südtiroler Obstbaumuseum ein. Der integrierte und biologische Anbau, die Ernte und die Lagerung sowie die Vermarktung des Südtiroler Apfels werden anschaulich dargestellt.

Übrigens: Das Dorf Lana ist Südtirols größte Apfelanbaugemeinde. Sie allein steuert 10 % der Südtiroler Apfelernte bei.

Öffnungszeiten

Ostern bis Allerheiligen
Montag - Samstag: 10:00 -17:00 Uhr

Sonntags geschlossen

Kontakt:

Südtiroler Obstbaumuseum
Ansitz Larchgut
Brandis-Waalweg 4
I-39011 Lana
Tel. +39 0473 564387
Fax +39 0473 565160
www.obstbaumuseum.it
Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Lana