Der Versoaln im Meraner Land

Versoaln - älteste RebeIn Prissian bei Tisens, am Fuße von Schloss Katzenzungen, wächst auf etwa 600 m Höhe ein Rebstock immensen Ausmaßes, dessen Laubdach sich über 350 m2 erstreckt. Das Alter des Rebstocks wurde wissenschaftlich ermittelt: er zählt rund 350 Jahre.

So stellt dieser Rebstock bei Tisens, heute die größte und die wohl auch älteste Rebe, nicht nur von Südtirol, sondern der ganzen Welt dar.

Dieser Weinstock ist eine autochthone, also eine alteingesessene, Rebsorte: der Versoaln. Er wächst am Nordhang an einer Mauer bei Schloss Katzenzungen, erstmals 1244 unter Henricus de Cazenzunge urkundlich erwähnt, auf kargem Porphyrverwitterungsboden.

Der Name „Versoaln“ könnte auf die Lage der Weinrebenhaltung hindeuten: steile Hänge, wo man die Ernte „versoaln“, das bedeutet mit Seilen sichern und abseilen musste. Das Hauptanbaugebiet dieser Sorte, die auch Versailler genannt wird, war der Vinschgau mit seinen steilen Weinbergen an den Talhängen.

Die Patenschaft für diese Rebe haben die Gärten von Schloss Trauttmansdorff übernommen und damit haben sie auch die Aufgabe übernommen, die Rebe vor Krankheit und Ungetier zu schützen sowie „a fulgere et tempestate“ und vor den Eingriffen unverständiger Gesellen (Auszug aus der Urkunde).

Der Versoaln ist ein fruchtiger grüngetönter und fein strukturierter Wein mit leicht betonter Säure und kann im Rahmen der Sonderführungen „Gärten & Wein“, welche von den Gärten von Schloss Trauttmansdorff angeboten werden, verkostet werden, denn auch heute noch wird aus diesem einzigartigen Weinstock noch Wein gewonnen.

Kontakt:

Tourismusverein Tisens Prissian
Bäcknhaus 54
I-39030 Tisens Prissian
Tel. +39 0473 920822
Fax +39 0473 921010
www.tisensprissian.com
Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Tisens