Moos in Passeier – ein Schmuckstück Südtirols

Was sich Ihnen in Moos im Passeiertal zeigt? Ein paradiesisches, wildromantisches Bild, eine faszinierende Bergkulisse, dichte Wälder, tosende Wasserfälle, urige Bauernhöfe. Um es auf den Punkt zu bringen: Moos in Passeier ist ein Naturparadies der Extraklasse, mit jeder Menge entdeckungswürdigen Schätzen.

Welches sind die besten Gründe
für Urlaub in Moos in Passeier?

  • Wanderparadies mit ganz viel Sonne
  • Pfelders: das einzig sanft-mobile Skigebiet Südtirols
  • Der perfekte Urlaubsort im Sommer und Winter
  • Einzigartige Gegend rund um Moos
  • Keine 30 km Entfernung nach Meran
Moos in Passeier im Herbst

Welches sind die beliebtesten
Unterkünfte in Moos in Passeier?

Unterkunftskategorien

Wissenswertes über Moos in Passeier
auf einem Blick

Fakten zur kleinen Ortschaft Moos in Passeier: Einwohnerzahl, Meereshöhe, Fraktionen und Richtpreise für Pizza, Kaffee und Benzin. Hier nachlesen!

Wie viele Einwohner hat Moos in Passeier?
Stand 31.12.2019:  2.071 Einwohner

Wie hoch liegt Moos in Passeier?
Das Ortszentrum liegt auf 1.007 m Meereshöhe. Das gesamte Gemeindegebiet erstreckt sich von 774 – 3.480 m Höhe.

Wie lautet die italienische Bezeichnung von Moos in Passeier?
Die italienische Bezeichnung lautet Moso in Passiria.

Welches sind die Fraktionen von Moos in Passeier?
Die Fraktionen sind: Pfelders, Platt, Stuls und Rabenstein.

Welches sind die Nachbargemeinden?
Die Nachbargemeinden sind: Dorf Tirol, Partschins, Ratschings, Riffian, St. Leonhard, St. Martin, Schnals und Sölden (AT)

Wie lautet die Postleitzahl von Moos in Passeier?
Die Postleitzahl lautet: 39013

Wie lautet die Vorwahl von Moos in Passeier?
Die Telefonvorwahl lautet: 0473

Wie viel kostet eine Pizza mit Getränk?
Für eine Pizza mit Getränk zahlen Sie circa 7,90 Euro.

Wie viel kostet ein Espresso in einem Café/einer Bar?
Ein Espresso kostet in etwa 1,20.

Wie viel kostet ein Bier in einer Bar/einem Café?
Ein Bier 0,3 kostet circa 2,80 Euro

Wie viel kostet ein Liter Dieselkraftstoff?
Ein Liter Dieselkraftstoff kostet 1,24 € – Stand Juni 2020.

Wie viel kostet ein Liter bleifreies Benzin?
Ein Liter bleifreies Benzin kostet 1,37 € – Stand Juni 2020.

Alle Preise und Angaben sind Richtpreise und ohne Gewähr.

Wann ist die beste Zeit
für Urlaub in Moos in Passeier?

Wenn sich in der Kurstadt Meran bereits die ersten Blüten zeigen, liegt in Moos in Passeier, auf 1.000 m Meereshöhe, fast immer noch Schnee. Skifahren bis Ende April ist hier, im Skigebiet Pfelders, garantiert. Traumlage, wenn man im März/April den Vormittag auf der Skipiste verbringen möchte, den Nachmittag hingegen unter Merans Palmen. Und wer gerne wandert, kann dies rund um Moos bis in den Spätherbst hineintun.

Das Klima im Meraner Land
Sie möchten mehr über das Klima in Moos in Passeier und Umgebung erfahren?
Hier geht’s zur Klima-Übersicht.
Sie möchten wissen wie das Wetter in Moos in Passeier wird?
Hier geht’s zur aktuellen Wettervorhersage.

Temperaturen in Moos in Passeier

MonatJanFebMärzAprilMaiJuni
Maximal-
temperatur (C°)
5710141822
Durchschnitts-
temperatur (C°)
236101317
Minimal-
temperatur (C°)
-2-215812
MonatJuliAugSeptOktNovDez
Maximal-
temperatur (C°)
24231916106
Durchschnitts-
temperatur (C°)
1918151273
Minimal-
temperatur (C°)
141310730

Was Sie in Moos in Passeier
alles unternehmen können:

Die Sehenswürdigkeiten

Bunker Mooseum

Moos in Passeier

Was man aus alten Bunkern alles machen kann … ein Museum zum Beispiel wie jenes in Moos, das Bunker Mooseum. Die im Felsinneren verborgene Anlage ist mit einem Glasvorbau versehen und informiert über die Fauna und Flora der Texelgruppe, über die Siedlungsgeschichte des hinteren Passeiertales, zeigt archäologische Fundstücke und bietet viele audiovisuelle Installationen. Im Außenbereich befindet sich ein Steinbockgehege.

Öffnungszeiten
01.04. – 31.10.2020
Dienstag – Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr
Letzter Einlass: 17:30 Uhr
Ruhetag: Montag

Landesmuseum Bergbau - Schneeberg

zu Fuß ab Schneebergbrücke /
Timmelsjochstraße erreichbar

Wanderer aufgepasst: wenn Sie nicht nur gerne wandern, sondern zudem auch an Geschichte und Kultur interessiert sind, dann sollten Sie einen Besuch im Bergwerk am Schneeberg, zwischen dem Passeier- und Ridnauntal, unbedingt in den Urlaub einplanen. Wie wär’s zudem mit einer geführten Tour über und unter Tage?

Öffnungszeiten
April – November:
Führungen: 09:30 / 11:15 / 13:30 / 15:15 Uhr
Ruhetag: Montag (außer August)

Passmuseum Timmelsjoch

Timmelsjoch

Auf 2.509 m Meereshöhe, genau am Scheitelpunkt zwischen dem Passeiertal und dem Ötztal, am höchsten Punkt also vom Timmelsjoch, steht ein etwas merkwürdiges Gebäude, das Passmuseum. Neben der atemberaubenden Aussicht, die Sie vom Museum aus genießen können, erzählt das Museum viel Interessantes rund um die Geschichte des Timmelsjoch.

Entfernung von Moos:  22,4 km

Öffnungszeiten
diese richten sich nach den Öffnungszeiten der Straße / Achtung Wintersperre

Timmelsjoch-Erfahrung

Timmelsjoch

Auf dem Weg hinauf zum Timmelsjoch, entlang der Passstraße die Italien mit Österreich verbindet, treffen Sie auf einige architektonische Besonderheiten. Haltestationen, die zum Verweilen einladen, Skulpturen, perfekt in die Landschaft eingefügt und trotzdem den geometrischen Formen des Passmuseums angepasst. Vom begehbaren Würfel bis hin zum „Granat“, nachempfunden den geologischen Gesteinsformationen des Passeiers.

Entfernung von Moos:  22,4 km

Öffnungszeiten
diese richten sich nach den Öffnungszeiten der Straße / Achtung Wintersperre

Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Moos

Moos in Passeier

Allein schon wegen ihrem 52 m hohen Spitzturm ist die Pfarrkirche in Moos in Passeier eine kleine Besonderheit. Erbaut wurde sie im gotischen Stil während der Jahre 1401 bis 1403. Das Hochaltarsbild stammt aus der Barockzeit und der Kreuzzug vom Passeirer Künstler Nikolaus Auer (1690 – 1753).

Der Stieber Wasserfall

Zwischen den Dörfern Moos und Platt
in Hinterpasseier

Zuerst 19 m und dann nochmals 18 m stürzt der Pfeldererbach hinab in die Passer. Am besten beobachten können Sie dieses Naturschauspiel des Stieber Wasserfalls von den hölzernen Aussichtsbrücken aus. Einfach dem Fußweg mit der Markierung „Zum Wasserfall“ folgen!

MuseumPasseier

St. Leonhard in Passeier

Wie wurde aus dem bärtigen Wirt Andreas Hofer, ein Volksheld? Das Museum am Sandhof in St. Leonhard, dem Geburtsort von Andras Hofer (1767 – 1810) erzählt darüber und bietet mit der Dauerausstellung „Helden & Wir“ auch eine interessante Verbindung zur Vorbildfunktion in der heutigen Zeit. Interessant natürlich auch das Freigelände, das einen wunderbaren Einblick in das einstige einfache Leben bietet.

Entfernung von Moos:  8,3 km

Öffnungszeiten
15. März – 2. November:
von 10:00 – 18:00 Uhr
Ruhetag: Montag
(außer August/September + Feiertage)

Die Gletschermühle in Platt

Platt - Passeiertal

Es sind eiszeitliche Besonderheiten: die Gletschermühlen in Platt, im hinteren Passeiertal. Die spiralförmigen Hohlformen wurden nur durch Zufall bei Entwässerungs- und Trockenlegungsarbeiten entdeckt und sie sind unterschiedlich groß. Von wenigen Zentimetern bis hin zu einem Durchmesser von 10,5 m und einer Tiefe von 5-6 m. Eine von den Gletschermühlen (1,4 m breit und 2,6 m tief) wurde umzäunt und ist öffentlich zugänglich. Von Platt aus in ½ Stunde Fußmarsch erreichbar.

Die Jaufenburg

St. Leonhard in Passeier

Die Jaufenburg ist eine Burganlage aus dem späten Mittelalter. Der freistehende Bergfried, der älteste Teil der Burg, ist allerdings der einzige Teil, der erhalten geblieben ist und dient heute als Außenstelle des MuseumPasseier. Ausgestattet mit Schautafeln zur Burg- und Talgeschichte, mit Hörstationen für Sagen und einem Fernrohr am Aussichtspunkt, ist die Jaufenburg ein beliebtes und interessantes Ausflugsziel.

Entfernung ab Moos: 8,2 km

Öffnungszeiten
Juni bis September:
Montag von 10.00 – 13.00 Uhr

Schloss Tirol

Dorf Tirol

Die Stammburg der Grafen von Tirol – seit dem Jahre 2003 Landesmuseum für Kultur und Landesgeschichte. Ein interessanter, interaktiver Parcours durch die im Laufe von mehreren Jahrhunderten gewachsene Burganlage zeigt die wichtigsten Themen der Landesgeschichte Südtirols, der Kunst- und Sozialgeschichte und natürlich auch den mittelalterlichen Alltag auf.

Entfernung ab Moos: 25,9 km

Öffnungszeiten
20. Mai – 29. November 2020
10:00 – 17:00 Uhr
Ruhetag: Montag

Die Wanderungen

Passerschluchtenweg

Ein ganz besonderer Wanderweg, der dem Besucher beeindruckende Einblicke in die Natur bietet: der Passerschluchtenweg, der von St. Leonhard bis nach Moos führt und zur Gänze als „Passerschluchtenweg“ bestens ausgeschildert ist. Der Weg, errichtet in 3-jähriger Bauzeit, schlängelt sich am Flussufer der Passer entlang und bietet allerlei Informationsstellen und auch Rastgelegenheiten.

Panoramaweg Hinterpasseier

Mit der Umlaufbahn hinauf zur Grünbodenhütte und dort dem bestens ausgeschilderten Panoramaweg bis zur Faltschnalalm folgen. Dort sich dann an den Wegweisern „Lazins“ orientieren und in südwestlicher Richtung weiterwandern bis zum Gasthaus Lazins. Ab dort über den schattseitigen oder den sonnseitigen Weg talauswärts nach Pfelders. Besuchen Sie an der Bergstation Grünboden auch den Steinlabyrinth-Rundweg, über den Panoramaweg erreichbar!

Zur Oberen Gostalm

Vom Parkplatz, etwa 1 km unterhalb des Gasthauses Saltnuss (Anfahrt Timmelsjochstraße) der Beschilderung „Obere Gostalm“ folgen und auf dem breiten Forstweg durch Wald und Wiesen zur Alm (mit Ausschank) hinauf wandern. Rückweg wie Hinweg.

Rundwanderung Platt – Ulfas – Platt

Ausgehend von Platt dem Weg Nr. 2 folgen. Nach nur 40 Minuten ist der Bergweiler Ulfas auch schon erreicht. Von dort dann dem Meraner Höhenweg in nordwestliche Richtung folgen und nach circa ½ km rechts über die Wege 10A und 10 zurück nach Platt.

Auf die Sefiarspitz

Ab Bergstation bei der Grünbodenhütte rechts der Wegbeschilderung „Sefiar“ folgen. Der Weg führt zunächst über die Skipiste und dann, steiler werdend hinauf zum Gipfel. Bis zur Grünbodenhütte zurück über denselben Weg. Hier kann man dann wählen und nimmt entweder wiederum die Bahn zurück nach Pfelders oder man marschiert zu Fuß bergab (etwa 1 Stunde Gehzeit).

Zum Seebersee

In der Nähe der ersten Kehre der Timmelsjochstraße befindet sich der Seeberalm-Parkplatz. Von dort aus zur Seeberalm auf 1.850 m Meereshöhe gelegen. Dann der Beschilderung „Seebersee“ folgen, meist eben und danach etwas steiler hinauf zum See (2.059 m) Ab der Alm sind es noch gut 2 Stunden Gehzeit. Rückweg über den Weg „Glanegg“ zur Oberglaneggalm und von dort dann zum Parkplatz zurück.

Matatzer Waalweg

Ulfas, ein kleiner Weiler bei Platt im hinteren Passeiertal ist Ausgangspunkt der Wanderung. Ab Parkplatz beim Hof Kratzegg der Beschilderung “Ulfasalm” folgen. Unterhalb der Alm quert der Waalweg den Berg und führt bis zur Waalerhütte, welche das Ende des Waalweges kennzeichnet. Zurück führt die Wanderung über den bereits bekannten Anstiegsweg.

Der Pfelderer Höhenweg

Ab Pfelders dem Wegweiser Lazinser Alm folgen und von dort über Serpentinen hinauf Richtung Stettiner Hütte, bis zur Abzweigung des Höhenweges auf 2.620 m Meereshöhe. Hier dann über den Höhenweg, markiert mit der Nummer 44, zur Zwickauer Hütte wandern. Dann über Weg 44A zum Zwickauer Hüttenweg und über diesen (Markierung 6A) zur Schneidalm und nach Pfelders zurück.

Etappe Tiroler Höhenweg

Es ist dies die 12. Etappe des Tiroler Höhenweges, der von Pfelders über Weg Nr. 6 zunächst zur Faltschnalalm hinauf, und verbleibend auf derselben Wegmarkierung zum Faltschnaljoch und weiter zum Spronser Joch führt. Von dort erfolgt der Abstieg zu den Spronser Seen und an der Oberkaser vorbei bis zur Bockerhütte. Etappenziel. Am nächsten Tag über Weg 22B in Richtung Mutkopf, hinunter zur Hochmut und auf dem Vellauer Felsenweg nach Vellau. Von dort über Weg 26 nach Dorf Tirol und über den Tappeinerweg nach Meran. Für diesen Tag beträgt die Gehzeit 4 h 30 min bei einer Strecke von 15,5 km.

Zum Schwarzsee

Wandern Sie zu einem der schönsten Bergseen Südtirols, zum Schwarzsee. Ausgehend von der Timmeslbrücke (km 20 der Timmelsjochstraße), den Weg mit der Markierung Nr. 30 bis zur Timmelsalm folgen. Dann, dieselbe Markierung, weiter bergan durch Grashänge, Hochflächen und hinein in die felsige Region, die den Großen Timmler Schwarzsee umgibt.  Der Durchmesser des Sees an die 250 m, der tiefste Punkt liegt bei 30 m. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg.

Die Radtouren

Mountainbiketour ins Pfelderer Tal

Ab dem großen Parkplatz am Ortseingang von Pfelders über die Teerstraße bergan bis zum breiten Weg mit der Markierung 8. Diesen dann taleinwärts fahren und nach circa 3 km den Pfelderer Bach überqueren. Von dort dann zum ausgeschilderten Lazinser Gasthof. Wer noch genügend Power hat, der kann noch über die Forststraße weiter bis zur Lazinser Alm fahren. Rückweg wie Hinweg.

Auf den Schneeberg

Von Moos aus über den Wanderweg E5 bis zum Gasthaus Schönau bei Rabenstein. Dann die Timmelsjochstraße ein Stück taleinwärts folgen bis zum Tomelekaser. Dort dann über Weg 29 Richtung Obere Gostalm und weiter zum Bergwerk Schneeberg. Für den Retourweg Weg 29 bis zur Gabelung mit dem Weg Nr. 21. Diesem dann bis Rabenstein folgen und wieder über den E5 zurück nach Moos.

Zur Eggergrubalm

Zunächst von Moos nach Stuls radeln (über den ersten Teil der Timmelsjochstraße). Kurz vor der Kirche links dem Wegweiser „Eggergrubalm“ folgen. Die Bergstraße führt an der Jausenstation Morx Puite vorbei und trifft nach einigen Kehren auf eine Kreuzung wo es links zur Eggergrubalm geht. Zurück nach Moos über den Hinweg.

Rennradtour auf den Jaufenpass

Von Moos aus über die Hauptstraße bis nach St. Leonhard. Es geht an die 600 Höhenmeter bergab.  In St. Leonhard beginnt dann der Aufstieg auf den 2.049 m hoch gelegenen Jaufenpass. Zurück über dieselbe Strecke.

Rennradtour auf das Timmelsjoch

Ab Moos einfach der Hauptstraße und der Beschilderung „Timmelsjoch“ folgen. Das Timmesljoch liegt auf einer Meereshöhe von 2.509 m und ist über viele Kehren erreichbar. Der Straße entlang gibt es auch einige Tunnels – deshalb die entsprechende Ausrüstung unbedingt mitnehmen. Je nach Schneelage hat das Timmesljoch meist bis Ende Mai Wintersperre.

Kleine Passeirer Runde

Ab Moos fahren wir talauswärts, allerdings aufwärts nach Platt, vorbei am Weiler Breiteben bis nach St. Leonhard, wo wir von der Ortsmitte ausgehend, uns rechts halten, und über den immer steiler werdenden Platzerbergweg bis nach Wanns zur kleinen Kapelle fahren. Danach wieder zurück zur zweiten Brücke und über die Jaufenstraße an Walten vorbei bis nach Stuls. Von dort dann über die Timmelsjochstraße nach Moos zurück.

Die Skigebiete

Skigebiet Meran 2000

Saison: 05.12.2020 – 05.04.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 40
Anzahl Lifte: 7

Entfernung von Moos:  29,4 km

Skigebiet Schwemmalm

Saison: 05.12.2020 – 11.04.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 25
Anzahl Lifte: 7

Entfernung von Moos:  58,4 km

Skigebiet Vigiljoch

Saison: 25.12.2020 – 07.03.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 5
Anzahl Lifte: 4

Entfernung von Moos:  36,3 km

Skigebiet Pfelders

Saison: 05.12.2020 – 11.04.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 18
Anzahl Lifte: 4

Entfernung von Moos:  11,5 km

Skigebiet Schnalstaler Gletscher

Saison: 18.09.2020 – 02.05.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 35
Anzahl Lifte: 11

Entfernung von Moos:  67,9 km

Die Veranstaltungshighlights
von Moos und Umgebung

Oldtimer-Festival Passeiertal

Wann: 14.05.2021

Mountain Rock Night in Pfelders

Wann: 01.06.2019

Gartennächte in den Gärten Trauttmansdorff

Wann: 24.06. / 01.07. / 22.07. / 05.08. / 26.08.2021

Soireen auf Schloss Tirol

Wann: Sommer 2021

Spektakuläres Gondelevent in Pfelders

Wann: Juni und September 2021

Stettiner Cup – Berglauf

Wann: 01.08.2021

Bauernkuchl im Hinterpasseier

Wann: 25.09. – 11.10.2020

Meraner Traubenfest

Wann: 15.10. – 17.10.2021

Weihnachtsmarkt Meran

Wann: November 2021 – Januar 2022

Liechtr’zeit in St. Leonhard

Wann: Dezember 2021

Mooser Advent

Wann: Dezember 2021

Welches sind die besten Angebote
für Urlaub in Moos?

Was sagen Urlaubsgäste über Moos in Passeier?

Hatten im Sommer eine Woche lang ein kleines Hotel in Moos gebucht. Ansehen unbedingt die Waserfälle bei Stuls und das Bunker Mooseum. Sind viel gewandert.

Kathrin und Hubert, Bregenz

Waren in Hinterpasseier zum Wanderurlaub im September mit Ausflug über die Timmelsjoch Hochalpenstraße. Beeindruckend.

Christine und Sebastian, Neubrandenburg

Perfekter Wanderurlaub. Waren bei den Gletschermühlen in Platt und auch am Schneeberg. Das Wetter war ein Traum.

Ludwig und Heidi aus Elmshorn

Fragen zu Moos im Passeiertal,
die sich andere Reisende häufig stellen:

  • Wie weit ist Moos im Passeiertal von Meran entfernt?

    Von Moos sind es knappe 27 km bis in das Zentrum von Meran.

  • Gibt es Busverbindungen nach Meran und wie lange dauert eine Fahrt?

    Es gibt öffentliche Buslinien nach Meran. Eine Fahrt (meist mit Umstieg in St. Leonhard) dauert 1 Stunde.

  • Wie weit ist das nächste Freischwimmbad von Moos entfernt?

    In St. Leonhard (7 km) gibt es ein Freischwimmbad.

  • Bei der Bauernkuchl in Hinterpasseier gibt es auch „Schepsernes“. Was ist das genau?

    „Schepsernes“ ist eine Spezialität vom Schaffleisch. In Hinterpasseier werden viele Schafe, rund 1.000 Stück, gehalten.

  • Was bedeutet das „sanft-mobil“ das man im Zusammenhang mit Pfelders oft hört?

    Pfelders „sanft-mobil“ bedeutet, dass die Ortschaft stark verkehrsbeschränkt ist. Ab Ortseingang ist das Befahren der Straßen nur Gästen der Beherbergungsbetriebe von Pfelders und der einheimischen Bevölkerung gestattet. Ein Citybus und ein Dorfexpress sorgen für die Mobilität innerhalb des Ortes.

  • Gibt es in Moos die Möglichkeit auch regionale Produkte zu kaufen?

    Ja. Es gibt in Stuls bei Moos die Hofkäserei Wegerhof, welche bekannt ist für ihren Käse. Sie stellt auch Butter, Joghurt und verschiedene Säfte her. Und in Pfelders lohnt ein Besuch bei der Bergkäserei Seppner-Hof.  Hier gibt es sowohl Ziegenbergkäse, Ziegenfrischkäse und jede Menge andere Käsesorten, Joghurt und Butter.

Entdecken Sie die Vielfalt rund um
Moos in Passeier …