St. Leonhard – der sonnige Urlaubsort
im Herzen des Passeiertales

Klimatisch bevorzugt und von der Sonne geliebt: der Hauptort des Passeiertales – St. Leonhard. Am östlichen Rand der Texelgruppe liegend, ist St. Leonhard im Passeiertal eine jener Ortschaften, die im Meraner Land eine Hauptrolle spielt. Für „nur“ einen Tagesausflug fast schon zu schade – nehmen Sie sich am besten ein paar Tage Zeit, um auch wirklich alles zu erkunden.

Welches sind die besten Gründe
für Urlaub in St. Leonhard in Passeier?

  • St. Leonhard ist der Hauptort des Passeiertales
  • Top-Ausgangspunkt für Wander- und Radtouren
  • Kulturell interessant: Andreas Hofer, Jaufenburg, Schildhöfe
  • Die Fraktion Walten: das Genuss- und Wanderdorf
  • Golfparadies im Herzen der Alpen
  • Perfekte Lage in der Nähe von Meran
Blick auf St. Leonhard in Passeier

Welches sind die beliebtesten
Unterkünfte in St. Leonhard in Passeier?

Unterkunftskategorien

Wissenswertes über St. Leonhard in Passeier auf einem Blick

Sie möchten wissen wieviel Einwohner St. Leonhard in Passeier hat, wie hoch die Ortschaft liegt oder was Sie ungefähr für eine Pizza mit Getränk ausgeben müssen? Hier sehen Sie diese und mehr Informationen zu St. Leonhard in Passeier.

Wie viele Einwohner hat St. Leonhard in Passeier?
Stand 31.12.2018:  3.558 Einwohner

Wie hoch liegt St. Leonhard in Passeier?
Das Ortszentrum liegt auf 689 m Meereshöhe. Das gesamte Gemeindegebiet erstreckt sich von 450 – 2.746 m Höhe.

Wie lautet die italienische Bezeichnung von St. Leonhard in Passeier?
Die italienische Bezeichnung lautet San Leonardo in Passiria.

Welches sind die Fraktionen von St. Leonhard in Passeier?
Die Fraktionen sind: Schweinsteg und Walten.

Welches sind die Nachbargemeinden?
Die Nachbargemeinden sind: Moos in Passeier, Ratschings, Riffian, St. Martin in Passeier, Sarntal und Schenna.

Wie lautet die Postleitzahl von St. Leonhard?
Die Postleitzahl lautet: 39015

Wie lautet die Vorwahl von Moos in Passeier?
Die Telefonvorwahl lautet: 0473

Wie viel kostet eine Pizza mit Getränk?
Für eine Pizza mit Getränk zahlen Sie circa 8,10 Euro.

Wie viel kostet ein Espresso in einem Café/einer Bar?
Ein Espresso kostet in etwa 1,30.

Wie viel kostet ein Bier in einer Bar/einem Café?
Ein Bier 0,3 kostet circa 3,00 Euro

Wie viel kostet ein Liter Dieselkraftstoff?
Ein Liter Dieselkraftstoff kostet 1,33 € – Stand Juni 2020.

Wie viel kostet ein Liter bleifreies Benzin?
Ein Liter bleifreies Benzin kostet 1,46 € – Stand Juni 2020.

Alle Preise und Angaben sind Richtpreise und ohne Gewähr.

Wann ist die beste Zeit für
Urlaub in St. Leonhard in Passeier?

Das ganze Jahr über viel Sonnenschein und das angenehme Klima sind ideale Bedingungen um Sommer wie Winter die Gegend rund um St. Leonhard in Passeier zu erkunden. Erholung, Energie tanken für den Alltag zu Hause, die Seele baumeln lassen, gute Luft einatmen und die Landschaft genießen – in St. Leonhard können Sie dies von Jänner bis Dezember. Ein kleiner Tipp am Rande: nehmen Sie Ihren Jahreskalender zur Hand und schauen Sie mal nach, wann sich ein langes Wochenende für einen Kurzurlaub anbietet. Zu Ostern vielleicht, über den 1. Mai oder über Fronleichnam …

Das Klima im Meraner Land
Sie möchten mehr über das Klima in St. Leonhard in Passeier und Umgebung erfahren?
Hier geht’s zur Klima-Übersicht.
Sie möchten wissen wie das Wetter in St. Leonhard in Passeier wird?
Hier geht’s zur aktuellen Wettervorhersage.

Temperaturen in St. Leonhard in Passeier

MonatJanFebMärzAprilMaiJuni
Maximal-
temperatur (C°)
7912162025
Durchschnitts-
temperatur (C°)
458121520
Minimal-
temperatur (C°)
00371014
MonatJuliAugSeptOktNovDez
Maximal-
temperatur (C°)
26262218128
Durchschnitts-
temperatur (C°)
2121171495
Minimal-
temperatur (C°)
161612952

Was Sie in St. Leonhard in Passeier
alles unternehmen können:

Die Sehenswürdigkeiten

MuseumPasseier

St. Leonhard in Passeier

Untergebracht im denkmalgeschütztem Sandhof, beschäftigt sich das MuseumPasseier mit dem Freiheitskämpfer Andreas Hofer, seinem Heldenstatus und mit der bäuerlichen Kultur des Passeiertales. Interessant auch die immer wieder wechselnden Sonderausstellungen und das Freigelände des Museums.

Öffnungszeiten
15. März – 2. November:
von 10:00 – 18:00 Uhr
Ruhetag: Montag
(außer August/September + Feiertage)

Die Jaufenburg

St. Leonhard in Passeier

Die Jaufenburg ist eine Außenstelle des MuseumPasseier und bewachte einst den Weg auf den Jaufenpass. Der Bergfried, der heute noch erhalten ist, wurde in aufwendiger Arbeit renoviert und beherbergt das Museum, das viele kleinere Ausstellungen zeigt – über das Passeiertal, über die Herren von Passeier und die Grafen Fuchs, über die typischen Schildhöfe und über die Geschichte der Burg.

Entfernung ab Moos: 8,2 km

Öffnungszeiten
Juni bis September:
Montag von 10.00 – 13.00 Uhr

Alm-Museum Pfistrad

zu Fuß ab St. Leonhard, auf 1.350 m
Meereshöhe in einem Seitental gelegen

Sie liegt auf 1.350 m Meereshöhe, nördlich von St. Leonhard, die Pfistrad Alm. Im Sommer ist sie zudem auch bewirtschaftet. Die Pfistrad Alm ist eines der ältesten noch erhaltenen Holzbauten in Südtirol und seit dem Jahre 1982 als Baudenkmal geschützt. Seit dem Jahre 2000 ist hier ein kleiner Schauraum eingerichtet, der vom Leben auf der Alm, der Almwirtschaft und vom Wohnen im Mittelalter erzählt.

Pfarrkirche zum Hl. Leonhard

St. Leonhard

Geweiht wurde die Pfarrkirche von St. Leonhard bereits im Jahre 1116. Zu den Besonderheiten der Kirche zählen der neugotische Hochaltar, die wunderschönen Wandgemälde oberhalb der Sakristeitür und der Taufstein von Andreas Hofer aus weißem Marmor.

St. Hippolyt Kirchlein in Glaiten

Glaiten – der Jaufenstraße folgen,
dann links abbiegen

Ein echter Logenplatz, auf dem das St. Hippolyt Kirchlein, in Glaiten, oberhalb von St. Leonhard, steht. Das Kirchlein reicht nachweislich bis ins 14. Jh. zurück, es ist aber vermutlich viel älter. Erst Ende der 1950er Jahre wurden hier Keramikbruchstücke gefunden, welche vermuten lassen, dass es sich beim Kirchhügel um einen Brandopferplatz aus der späten Bronzezeit handelt. Das Kirchlein ist nur von außen zu besichtigen, der Ausblick aber, weit über das Tal hinaus, lohnt den Ausflug dorthin.

Bunker Mooseum

Moos in Passeier

Ein Museum, das für große und kleine Besucher Highlights bereit hält: das Bunker Mooseum in Moos. Die Ausstellungsbereiche informieren über den Naturpark Texelgruppe, über die Siedlungs- und Zeitgeschichte vom Hinterpasseier, laden ein auf eine Zeitreise die von der Eiszeit bis in die Gegenwart reicht und bietet sogar die Möglichkeit Steinböcke aus nächster Nähe zu betrachten.

Entfernung ab St. Leonhard: 7,3 km

Öffnungszeiten
01.04. – 31.10.2020
Dienstag – Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr
Letzter Einlass: 17:30 Uhr
Ruhetag: Montag

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff & Touriseum

Meran

Die über 80 Gartenlandschaften in den 12 ha großen Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind mehr als „nur“ ein riesiger Garten. Mir ihren Themengärten, den Künstlerpavillons, der Seebühne und den Tieren sind sie richtige Erlebniswelten. Zudem befindet sich in den Gärten, direkt im Schloss, das Touriseum – Museum für Tourismus, das über 200 Jahre Tourismusgeschichte präsentiert.

Entfernung ab St. Leonhard: 22,4 km

Start Gartensaison: 29.05.2020

Weinbaumuseum Schloss Rametz

Meran

Lust, etwas mehr über das Thema „Wein“ zu erfahren? Dann sind Sie im Weinbaumuseum Schloss Rametz bei Meran genau richtig. Hier können Sie sich ein Bild machen über die Bodenbearbeitung, die Weinlese den Transport von früheren Zeiten, dürfen bei einem Rundgang die Weinberge besichtigen und natürlich auch ein paar edle Tropfen verkosten.

Entfernung ab St. Leonhard:  21,3 km

Schloss Tirol

Meran

Majestätisch thront die Anlage hoch über Meran, auf einem mächtigen Moränenhügel. Die eindrucksvollen Portale des Palas und der Burgkapelle, die Kapelle selbst mit ihren frühgotischen Fresken, die Ringmauer – eine der ältesten noch erhaltenen Burgmauern überhaupt – Schloss Tirol ist immer einen Ausflug wert. Seit 2003 ist hier auch das Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte untergebracht, welches viel über die Geschichte des Landes Tirols zu berichten weiß.

Entfernung ab St. Leonhard: 19,3 km

Öffnungszeiten
20. Mai – 29. November 2020
10:00 – 17:00 Uhr
Ruhetag: Montag

Der Pulverturm

Meran

Natürlich, wenn Sie schon in St. Leonhard in Südtirol Ihre Urlaubstage verbringen, dann ist ein Abstecher nach Meran Pflicht! Unser ganz besonderer Tipp dort: der Pulverturm. Einfach erreichbar über den Tappeinerweg. Am Fuße des Turms angelangt sind es nur 111 Stufen hinauf auf die Aussichtsplattform. Die ist grandios, versprochen! Schauen Sie am besten selbst!

Entfernung ab St. Leonhard: 20,7 km

Die Wanderungen

Passerschluchtenweg

Seit seiner Eröffnung im Sommer 2015 zählt der Passerschluchtenweg, der in spektakulärer Art und Weise von St. Leonhard bis nach Moos in Passeier führt zu den beliebtesten Wanderwegen der Urlaubsregion. Der Weg startet gleich nach der Sportzone von St. Leonhard und führt, teilweise über Gitterroste und Konstruktionen aus Stahl, vorbei an den Stuller Wasserfällen immer der Passer entlang.

Andreas Hofer Rundweg

Vom Tourismusverein in St. Leonhard ausgehend zur Kirche und über den Happerbergweg zum Wanderweg E5. Diesem weiterwandern und der Beschilderung „Andreas-Hofer-Rundweg“ bis zum Gerolsweg folgen. Dort auf die Hauptstraße und diese bis zum MuseumPasseier entlang gehen. Von dort über Weg Nr. 30 und über den Gandöllenweg zum Ausgangspunkt zurück.

Zur Ulfaser Alm

Ausgehend von der Höfegruppe Christl bei Breiteben über Steig Nr. 3 bergan zur Waalerhütte am Matatzer Waalweg. Dann über den markierten Steig westwärts zur Ulfas Alm auf 1.601 m Meereshöhe gelegen. Der Rückweg erfolgt wie der Hinweg.

Walten – Seebergalm – Wanseralm – Walten

Ab Innerwalten führt der Weg Nr. 18 am Gasthof Innerwalten vorbei zum Wanserhof. Ab dort Markierung 15 durch das Sailertal bergan. Bei der Weggabelung links über den Bach und zur Seebergalm und von dort weiter zum Seebergsee. Danach über Weg 14A, über sehr steiles Gelände, hinunter zur Wanser Alm, weiter zur Moseralm, ins Wanser Tal und zum Wanserhof zurück.

Zur Pfistradalm

Vom Dorfzentrum ausgehend über Weg Nr. 13 und der Markierung „St. Anna“ folgen, leicht ansteigend, hinein ins Pfistradtal bis zur Haupthütte. Wer nicht über denselben Weg zurückkehren möchte, geht diesen nur bis zur Weggabelung, zweigt dann rechts ab, überquert den Pfistradbach und kehrt auf der orografisch rechten Talseite zurück nach St. Leonhard.

Rundwanderung zum Niedersteinhof

Ab Sandwirt über den Gandöllenweg taleinwärts Richtung Ortszentrum, vorbei an den Sportplätzen und, der Passer entlang, zum Weiler Gomion. Über Weg Nr. 10 weiter in Richtung Stuls und, nach circa 20 Minuten auf Weg Nr. 7 Richtung St. Leonhard, zum Niedersteinhof, absteigen. Ab hier dann westwärts weiter wandern, durch Wald, bis zur Jaufenstraße. Dieser bis ins Dorf hinunter folgen, und über den Wanderweg E5 und den „Andreas-Hofer-Rundweg“ zurück zum Sandwirt.

Zu den Übelseen

Von der obersten Kehre der Jaufenstraße, der sogenannten Römerkehre, den Weg Nr. 12 in westliche Richtung zur Flecknerhütte wandern und von dort über den gut markierten Steig hinauf zur Glaitner Spitze, dann hinab ins Schlattacher Joch und etwas bergauf zu den Übelseen auf 2.313 m Meereshöhe. Der Rückweg erfolgt über denselben Weg.

Zur Bärengrüblalm

Ausgehend ab Schindleregg, bei der Schranke, den Weg Nr. 13 folgen, der an der Hubertuskapelle vorbei führt, und dem Pfistradbach folgt, bis zur Jausenstation Pfistrad. Verbleibend auf derselben Markierung geht es weiter Richtung Bärengrüblalm. Der Abschnitt ist ziemlich steil, bietet aber ein wunderbares Panorama. Rückweg wie Hinweg.

Auf die Matatzspitze

Ausgehend von der kleinen Hofgruppe Christl über den Weg 3, an der Waalerhütte des Matatzer Waalweges vorbei, bis zur Weggabelung mit Steig Nr. 7. Diesem dann folgen bis zum Gipfel der Matatzspitze (2.179 m). Der Abstiegsweg erfolgt wie der Aufstiegsweg.

Auf die Hohe Weiße

Vom Parkplatz in Pfelders den Forstweg zur Lazinseralm entlang wandern und über die alte Militärstraße hinauf zur Stettinerhütte (2.875 m). Hinab zum Eisjöchl und dann steil hinauf zum Beginn des Ostgrates. Den Grat queren, danach wieder hinab ins Becken und erneut steil hinauf, über die Nordflanke, bis zum Gipfelplateau und über deutlich flacheres Gelände zum Gipfel der Hohen Weiße (3.278 m).

Die Radtouren

Passeirer Radweg

Von St. Leonhard bis in das Zentrum von Meran, ständig der Passer entlang und vorbei an den Ortschaften St. Martin, Quellenhof, Saltaus und Riffian. Ein Radweg, ganz besonders ideal auch für Familien. Zurück über dieselbe Radstrecke.

Zum Bucherkeller

Ausgehend von St. Leonhard den Passerdammweg folgen bis nach St. Martin, vorbei radeln am Golfplatz und links ab zum Bucherkeller. Von dort zur Pseirer Brücke und über den Radweg zurück nach St. Leonhard.

Rennradtour auf das Timmelsjoch

Die Tour führt über viele Kehren und auch durch zahlreiche Tunnels (Licht nicht vergessen) von St. Leonhard ausgehend, der Beschilderung „Timmelsjoch“ folgend, hinauf bis auf den Pass, auf mehr als 2.500 m Höhe. Entlang der Tour lohnen kurze Stopps bei den riesigen Skulpturen der „Timmelsjoch-Erfahrung“.

Rennradtour auf den Jaufenpass

Ein Muss für Liebhaber der Rennräder und für Liebhaber von wunderbaren Kurven und Kehren: die Jaufenpasstour. Ausgehend von St. Leonhard führt die Jaufenpassstraße an der Fraktion Walten vorbei bis zum 2.094 m hohen Pass. Fantastische Panoramen natürlich inklusive!

Zur Ulfaser Alm

Zunächst von St. Leonhard aus nach Platt fahren, über eine schmale asphaltierte Bergstraße. Danach für circa 400 m die Landesstraße weiter in Richtung Pfelders fahren bis zur Abzweigung nach Ulfas. Hier bergwärts bis zu den letzten Höfen und ab dort über den Forstweg Nr. 2 und 2A zur Ulfaser Alm. Rückweg wie Hinweg.

Zur Wannser Alm

Diese Tour beginnt in St. Leonhard. Ausgehend von der Silbergasse zunächst ein Stück in Richtung Jaufenburg fahren, bis zum Weg Nr. 12. Dieser führt bergan zum Larcher und geht dort dann links über Weg Nr. 16 in Richtung Walten. Schon bei den ersten Häusern beginnt der Forstweg, gekennzeichnet mit der Nr. 14, der zur Wannser Alm führt. Zurück bis nach Walten auf derselben Strecke, dann aber auf die Jaufenpassstraße wechseln und nach St. Leonhard hinunterfahren.

Rundtour über Breiteben und Matatz

Am Kreisverkehr von St. Leonhard geht es links ab, über die wenig befahrene Landstraße, hinauf nach Breiteben. Dort dann links ab zum Weiler Christl, über die Fahrstraße nach Matatz, hinunter nach St. Martin und über den Radweg entlang der Passer nach St. Leonhard zurück.

Die Skigebiete

Skigebiet Meran 2000

Saison: 05.12.2020 – 05.04.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 40
Anzahl Lifte: 7

Entfernung von St. Leonhard:  23,1 km

Skigebiet Schwemmalm

Saison: 05.12.2020 – 11.04.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 25
Anzahl Lifte: 7

Entfernung von St. Leonhard:  52,2 km

Skigebiet Vigiljoch

Saison: 25.12.2020 – 07.03.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 5
Anzahl Lifte: 4

Entfernung von St. Leonhard:  29,4 km

Skigebiet Pfelders

Saison: 05.12.2020 – 11.04.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 18
Anzahl Lifte: 4

Entfernung von St. Leonhard:  15,4 km

Skigebiet Schnalstaler Gletscher

Saison: 18.09.2020 – 02.05.2021
aufgrund von COVID-19 ungewiss
Pistenkilometer: 35
Anzahl Lifte: 11

Entfernung von St. Leonhard:  61,7 km

Die Veranstaltungshighlights
in St. Leonhard und Umgebung

Oldtimer-Festival Passeiertal

Wann: 14.05.2021

Tallner Sunntig

Wann: jeden 1. Sonntag in den Monaten Mai bis Oktober

Jaufenburgfest in St. Leonhard

Wann: 18.05. – 19.05.2019

Soireen auf Schloss Tirol

Wann: Sommer 2021

Kultursommer – Kabarett auf der Jaufenburg

Wann: 03.07. – 24.07.2019

Open-Air Konzert “Herbert Pixner Projekt” auf dem Jaufenpass

Wann: 04.08.2019

Meraner Traubenfest

Wann: 15.10. – 17.10.2021

Großer Preis von Meran Südtirol

Wann: 26.09.2021

Wollstraße in St. Leonhard

Wann: 10.10.2020

Liechtr’zeit in St. Leonhard

Wann: Dezember 2021

Welches sind die besten Angebote
für Urlaub in St. Leonhard?

Was Gäste aus St. Leonhard in Passeier berichtet haben …

Südtirol Urlaub immer gerne. Anfahrt über Brennerautobahn bis Sterzing und dann über den Jaufenpass nach St. Leonhard. Viele Unterkünfte direkt im Hauptort.

Fam. Grüner, Eben am Achensee

Können uns nur positiv äußern - top Unterkunft - gutes Essen - nahe bei Meran.

Gerlinde und Karl, Stuttgart

Urlaub war mega gut. Waren mit allem zufrieden. Gerne wieder. Beim Gasthaus Sandwirt gibt’s tolles Essen. Daneben gleich das Andreas Hofer Museum, einen Spielpark einen Fischerteich.

Fam. Spalt, Pforzheim

Fragen zu St. Leonhard,
die sich andere Reisende häufig stellen:

  • Wieviel Kilometer sind es von St. Leonhard nach Meran?

    Ins Zentrum von Meran, zum Thermenplatz, sind es 20,7 km.

  • Wie komme ich ohne Privatauto nach Meran?

    Mit der Buslinie 240. Sie fährt von früh morgens bis gegen 20.00 Uhr laufend nach Meran und benötigt circa 45 Minuten.

  • Wieviel Kilometer ist es von St. Leonhard über den Jaufenpass zur Brennerautobahn?

    Es sind 37,1 km zur Mautstelle Sterzing.

  • Ist der Passerschluchtenweg auch mit Kinderwagen begehbar?

    Nein, denn vor allem im zweiten Wegabschnitt, geht es einige Male auch über Stufen und zuletzt wird es auch ein wenig steil.

  • Gibt es in St. Leonhard auch eine Kletterhalle?

    Ja, und zwar in der Sportzone. Die Kletterhalle hat eine Kletterfläche von 400 m² und bietet 101 verschiedene Routen.

  • Beinhaltet die Museumobil Card auch die Museen im Passeiertal?

    Natürlich. Sowohl das MuseumPasseier, die Jaufenburg und das Bunker Mooseum sind im Preis der Museumobil inklusive.

Die Vielfalt rund um St. Leonhard in Passeier entdecken …