Skigebiete rund um Meran
wo wir Skifahren lieben

Dass man in Meran und Umgebung Skifahren kann, vielleicht ist Ihnen das nicht so bekannt … deshalb stellen wir Ihnen auf dieser Seite nicht nur die einzelnen Skigebiete vor sondern verraten Ihnen auch, was Skifahren im Meraner Land so besonders macht und wie schön ein Skiurlaub rund um die Kurstadt Meran sein kann.

Welches sind die besten Gründe
für Skiurlaub in Meran & Umgebung?

  • 5 Skigebiete – 1 Skipass
  • Gletscherskifahren von September bis Mai
  • 123 Pistenkilometer: für jedes Level und jeden Geschmack
  • Abwechslung garantiert: Langlaufen, Rodeln, Winterwandern …
  • Hüttengaudi, Après Ski & kulinarische Highlights
Skigebiet Meran 2000 - Skiurlaub

Wann ist die beste Zeit den Skiurlaub
in Meran & Umgebung zu verbringen?

Im Herbst und Frühling

Wer es im Herbst gar nicht erwarten kann seine Skier aus dem Keller zu holen und für alle die auch im Frühjahr vom Skifahren noch nicht genug haben: das Skigebiet Schnalstaler Gletscher begeistert von September bis Mai, mit schneesicheren 35 Pistenkilometern auf 3.200 Höhenmetern.

Frühling in Meran und Umgebung - Skifahren

Dezember bis März

Schneesicherheit und jede Menge Sonne, damit punkten auch die anderen vier Skigebiete – Meran 2000, Schwemmalm, Pfelders und Vigiljoch – rund um Meran. Diese, vor allem bei Familien beliebten Skigebiete öffnen Anfang / Mitte Dezember und sind bis Mitte / Ende März geöffnet – je nach Schneelage, versteht sich. Eine Ausnahme bildet Pfelders, das meist bis in den späten April hinein geöffnet hat.

Skiurlaub genießen

Welches sind die beliebtesten Skihotels
in Meran & Umgebung?

Welche Skigebiete
gibt es in Meran & Umgebung?

Das Skigebiet Meran 2000

Meran

Saison: 05.12.2020 – 05.04.2021
Pistenkilometer: 40
Anzahl Lifte: 7

Die meisten Pisten liegen im mittleren Schwierigkeitsbereich. Für erfahrene Skifahrer ist die Mittagerpiste top. Snowboarder kommen im Snowpark voll auf ihre Kosten, während Kinder das Outdoor Kids Camp lieben werden.

Das Skigebiet Schwemmalm

Ulten

Saison: 05.12.2020 – 11.04.2021
Pistenkilometer: 25
Anzahl Lifte: 7

Ein Skigebiet, das bei Familien besonders beliebt ist. Skischule, Skikindergarten Bärenhöhle und die Schwemmy Schneewelt sorgen für Spaß auf der Piste. Auch Dominik Paris hat hier das Skifahren erlernt und ist immer wieder mal zum Training auf der Schwemmalm anzutreffen. Genauso wie auch andere Top- Athleten.

Das Skigebiet Pfelders

Passeiertal

Saison: 05.12.2020 – 11.04.2021
Pistenkilometer: 18
Anzahl Lifte: 4

Schneesicherheit, traumhafte Pisten, gemütliche Hütten und eine wunderbare Naturkulisse – so präsentiert sich das kleine Skigebiet im autofreien Pfelders. Hier sind die Aufstiegsanlagen direkt mit den Skiern an den Füßen vom Hotel aus erreichbar.

Das Skigebiet Vigiljoch

Lana

Saison: 25.12.2020 – 07.03.2021
Pistenkilometer: 5
Anzahl Lifte: 4

Der Hausberg von Lana ist ein kleines Paradies, ein Paradies vor allem für Nostalgiker. Wer hier Trubel und Rummel sucht ist garantiert fehl am Platz. Dafür gibt es einfache sonnige Hänge, zum gemütlichen Skifahren eben. Wie Sie diese erreichen? Mit der zweitältesten Schwebeseilbahn Europas.

Der Schnalstaler Gletscher

Schnalstal

Saison: 18.09.2020 – 02.05.2021
Pistenkilometer: 35
Anzahl Lifte: 11

Pisten auf einer Höhe von 3.200 m – das bedeutet Skifahren auch im Früh- und Spätwinter. Diesen Umstand nutzen vor allem Top-Skiathleten und Nationalteams aus der ganzen Welt. Aber auch Familien und Kinder sind hier herzlich willkommen. Letztere haben vor allem am Kinderclub ÖtziLino Club ihre Freude.

Welches sind die besten Angebote für den Skiurlaub in Meran & Umgebung?

Was benötigen Sie für den Skiurlaub in Meran & Umgebung?

Die Skiausrüstung
Sofern Sie diese nicht vor Ort ausleihen und im Auto genügend Platz dafür ist: Skier, Skischuhe, Skistöcke, Skibrille, Sonnenbrille und Skihelm. Empfehlenswert ist zudem ein Rückenprotektor. Sie haben eine Helmkamera? Schnell in den Koffer damit – sonst ist danach der Ärger groß!

Die Kleidung
Neben der Alltagskleidung vergessen Sie bitte nicht Skijacke und Skihose, Skisocken, Handschuhe, Skiunterwäsche, Schal (eventuell ein Schlauchtuch) und Mütze oder Stirnband. Kleiden Sie sich beim Skifahren nach dem Zwiebelprinzip: also tragen Sie mehrere dünne Schichten (Funktionsunterwäsche für ein warmes Darunter, einen dünnen Fleece Pullover als mittlere Schicht, und die äußere Schicht die unbedingt wasser- und winddicht sein soll. Ein No-Go: zwei Paar Socken, denn dies ergibt nur kalte Füße. Übrigens: kalte Füße – warme Winterstiefel sind abseits der Piste ein Muss. Ach ja – nehmen Sie auch zum Skiurlaub Ihre Badesachen mit. Vielleicht hat die gebuchte Unterkunft ja ein Schwimmbad oder Sie machen einen Ausflug in die Therme.

Nützliches für Unterwegs
Ein kleiner Rucksack fürs Winterwandern, Sonnencreme und Lippenschutz, Thermosflasche, ein kleines Erste-Hilfe-Set, dünnere Handschuhe.

Gesundheit & Hygiene
Kulturbeutel mit den persönlichen Hygieneartikeln, falls Sie rezeptpflichtige Medikamente benötigen, dann natürlich auch diese und ja, eine Sportsalbe gegen Muskelkater kann vielleicht auch nicht schaden.

Dokumente & Co
Am besten Sie packen die wichtigsten Dokumente alle zusammen in eine Hülle: Ausweis oder Pass, Führerschein, Versicherungskarte, Buchungsnachweis, Notfallnummern, Bargeld und Kreditkarte, Fotokamera, Handy und Ladegeräte.

Fürs Auto
Wenn Sie mit dem Auto in den Skiurlaub fahren – machen Sie einen Wintercheck. Fahren Sie mit guten Winterreifen, nehmen Sie Schneeketten mit und überlegen Sie sich, ob Sie eventuell einen Dachgepäckträger ausleihen möchten. Eiskratzer oder Enteisungsspray und Handbesen sind auch nützlich genauso wie die Verpflegung für Stau oder Notfälle. Achten Sie aber auch aufs richtige Packen: Geben Sie die Skisachen und Taschen nie nur so lose ins Auto, bei Notbremsungen könnten diese ansonsten schnell mal den Insassen um die Ohren fliegen.

Worauf sollten Sie im Skiurlaub mit Kindern
in Meran & Umgebung achten?

Die Planung ist das A & O
Sie fahren mit den Kids in den Skiurlaub, dann planen Sie zeitig, das verhindert nämlich Stress vor Ort. Informieren Sie sich vorab über Familienskigebiete, über einfache Pisten und wählen Sie das Skigebiet ja nach Können der Kinder aus.

Gratis Skipässe für Kinder
Ebenso können Sie sich bereits im Vorfeld über die Preise der Tageskarten und der Skipässe informieren. Viele Skigebiete bieten Gratisskipässe für Kinder, wenn Eltern einen Skipass kaufen. Auch gibt es auf Meran 2000 zum Beispiel Familientickets sowohl für Skifahrer als auch für Rodler. Wenn man mit Kindern auf der Skipiste ist, dann sind auch sogenannte Stundenkarten interessant für 3 oder 4 Stunden. Kleine Kinder haben halt schnell mal genug vom Skifahren.

Helmpflicht für Kinder
Bereits seit 2005 besteht in Südtirol Helmpflicht für Kinder unter 14 Jahren. Sie können den Helm auch ausleihen. Wichtig ist, dass der Helm homologiert ist und der CE-Norm entspricht. Wessen Kinder „oben ohne“ erwischt werden, dem drohen Geldstrafen sowie der Entzug des Skipasses. Kein Muss, aber empfehlenswert: Rückenprotektoren.

Kinderland, Kinderparks und Skischulen
Auf keinem Fall darf ein gut ausgestatteter Kinderpark fehlen. Es ist einfach viel lustiger gemeinsam mit dem Maskottchen den Skihang hinunter zu fahren als immer nur mit Papa oder Mama. Skischule – ja oder nein – ein Thema, das Sie bereits vor dem Urlaub klären und auch von zu Hause aus buchen können. Sind die Kinder schon etwas größer ist ein Snowpark interessant.

Die richtige Skibekleidung
Achten Sie auf eine richtige Skibekleidung. Wenn die Kinder, nur weil sie zu kalt haben, nach der ersten Skistunde die Freude am Skifahren verlieren würden, wäre ärgerlich. Absolutes Muss: die Funktionsunterwäsche für drunter, ein dünner Fleece-Pullover und eine wasser- und winddichte Skihose und Skijacke, warme Handschuhe und richtige Skisocken und eine schützende Skibrille. Für Kinder wichtig, dass das Outfit auch cool und stylish ist.

Ausprobieren lassen
Vielleicht möchte Ihr Kind gar nicht Skifahren, vielleicht möchte es lieber Snowboarden oder mit Snowblades fahren? Vor allem bei größeren Kindern wird Freestyle-Skiing immer beliebter. Lassen Sie die Kinder einfach mal probieren und ihre Geschicklichkeit auf den unterschiedlichen Geräten testen.

Die Ausrüstung: leihen oder kaufen?
Kaufen macht nur Sinn, wenn Ihr Kind auch Freude am Skifahren oder Snowboarden hat! Und eigentlich auch nur dann, wenn Sie öfter in den Skiurlaub fahren. Die Kinder wachsen schnell aus den Skisachen heraus. Skiverleihe gibt es in allen Skigebieten des Meraner Landes. Das Angebot ist riesig. Und wenn Sie sich doch zum Kauf entschließen: kaufen Sie die Ausrüstung nach der Wintersaison, denn im Frühjahr sind Skier, Helm & Co wesentlich günstiger. Und vergessen Sie nicht, die Bindung vor jedem Skiurlaub neu einstellen zu lassen.

Abwechslung bieten
Skiurlaub muss nicht „nur“ Skifahren sein. Also, was ist denn abseits der Pisten los? Die Antwort lautet: einiges! Zum Winterurlaub in Meran und Umgebung gehört nämlich auch noch eine Reihe weiterer Freizeitaktivitäten. Langlaufen oder Schneeschuhwandern erfreuen sich auch bei Kindern und Jugendlichen immer größerer Beliebtheit. Nicht zu vergessen das Eislaufen oder Rodeln. Gleich mehrere Rodelbahnen in der Region garantieren winterliches Urlaubsvergnügen für die gesamte Familie.

Geduld haben
Vermeiden Sie Dramen an der Berg- oder Talstation. Schreiduelle mit den Kindern bringen nichts, wenn diese partout nicht die Skier anziehen wollen. Haben Sie Geduld, gehen Sie in die Hütte, wärmen Sie sich auf oder legen Sie sich in die Sonne und lassen die Kleinen im Schnee spielen. Morgen wird’s dem Nachwuchs schon wieder passen.

Was sagen Gäste über Skiurlaub
in Meran & Umgebung?

Bis vor Kurzem wussten wir gar nicht, dass man bei Meran auch Skilaufen kann. Waren dann im Februar 2018 das erste mal dort. Herrlich. Viel Sonne, und nicht allzu schwere Pisten auf Meran 2000.

Brigitta und Jens Müller, Mainz

Wir kannten bereits die österreichischen und schweizerischen Alpen. Haben uns heuer dann für das entschieden und waren alle Tage auf der Schwemmalm. Den Kindern und uns hats riesen Spaß gemacht. Ein tolles Skigebiet und jede Menge Schnee.

Familie Stalke aus Köln

Anfänger oder Profi, hier im Schnalstal gibt’s Pisten für alle. Haben den nächsten Weihnachtsurlaub bereits gebucht.

Anita und Karl, Detmold

Fragen zu Skiurlaub,
die sich andere Reisende häufig stellen:

  • Wann öffnen die Skigebiete im Meraner Land ihre Tore?

    Mit Ausnahme des Schnalstaler Gletschers, der bereits ab September geöffnet ist, öffnen die Skigebiete alle im Dezember. Zwischen Anfang Dezember und Weihnachten.

  • Wann ist in der Region das Ende der Skisaison?

    Auch dies ist ganz unterschiedlich. Im Skigebiet Schnals können Sie bis in den Mai hinein Skifahren. Auch Pfelders hält meist etwas länger geöffnet als die anderen Skigebiete, die so zwischen Mitte und Ende März schließen.

  • Gilt in den Skigebieten bei Meran die Helmpflicht?

    Ja, und zwar für Kinder unter 14 Jahren. Dies ist in ganz Italien so.

  • Welche Regeln gelten auf den Pisten der Region?

    Wie überall, so gelten auch in den Skigebieten von Meran und Umgebung die offiziellen FIS-Regeln. Diese sorgen für mehr Sicherheit auf der Skipiste und schreiben unter anderem Rücksicht, die Anpassung der Geschwindigkeit auf das eigene Können, ein vorausschauendes Fahren, Vorsicht beim Überholen, beim Losfahren und Anhalten vor. Auch darf bei Aufstiegen nur der Pistenrand benutzt werden. Die Hinweisschilder sind zu beachten und bei Unfällen sind Skifahrer zur Hilfeleistung verpflichtet, ebenso sich auszuweisen.

  • Wie viel kostet ein Tages-Skipass für Erwachsene und Kinder?

    Dies ist je nach Skigebiet und je nach Saisonszeit verschieden. Je kleiner das Skigebiet, umso günstiger auch die Karten.

  • Gibt es in den Skigebieten von Meran auch Snowparks für größere Kinder?

    Ja. Auf Meran 2000, auf der Oswaldpiste, gibt es einen Snowpark mit Easy Lines, Medium Lines und Tables.

Auch diese Punkte dürften Ihr Interesse wecken ...