Die Gaulschlucht

Gaulschlucht bei Lana im Meraner LandEs ist ein Ort, der einen unglaublichen Charme besitzt. Mit ihrer einzigartigen Vegetation ist sie eine kleine Oase des Wohlbefindens: die Gaulschlucht in Lana. Und sie ist in nur wenigen Gehminuten vom Zentrum in Lana aus erreicht.  

Entlang der Gaulschlucht ragen zu beiden Seiten schroffe Felswände empor, über das steinige Bachbett plätschert die Falschauer. Entlang diesem tief eingekerbten Tal, es liegt zwischen St. Pankraz und Lana, findet man völlig unterschiedliche Gesteinsarten.

Gerade im Hochsommer herrschen hier angenehm frische Temperaturen. Entlang des promenadenartigen Spazierweges trifft man auf eine farbenprächtige Vegetation. Die mediterranen Pflanzen bilden einen wunderbaren Kontrast zu den hochragenden Felswänden. Nach wenigen Minuten ist die Gaulwiese erreicht, die sich unterhalb des Burghügels von Schloss Braunsberg ausbreitet.

Gaulschlucht - Naturdenkmal im Meraner LandWandern im Meraner Land - GaulschluchtGaulpromenade im Südtiroler Westen

Dieser Platz diente oft schon als Kulisse für die Freilichtspiele Lana und hier finden auch die im Sommer so beliebten Gaulfeste statt. Von der Gaulwiese aus führt ein gut gesicherter Pfad weiter hinein in die felsige Schlucht, vorbei an einem tosenden Wasserfall in die zunehmend engere Schlucht. Ein weiterer Pfad führt auch hinauf zum Schloss Braunsberg von wo aus man einen wunderbaren Ausblick auf Lana genießt.

Eine Wanderung in die Gaulpromenade ist für groß und klein ein besonderes Erlebnis. Aber bitte verzichten Sie hinunter ins Bachbett zu steigen, auch wenn es verlockend sein mag. Die Falschauer wird nämlich im Ultental durch mehrere Stauseen für die Stromerzeugung genutzt. Immer wieder werden die Schleusen geöffnet und der Wasserpegel steigt so ganz schnell und in kürzester Zeit erheblich an.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Lana