Der Tappeinerweg in Meran

Tappeinerweg in Meran in SüdtirolOhne Zweifel, einer der berühmtesten Spazierwege Südtirols, mit traumhaften Blick über die Dächer der Kurstadt und auf das Burggrafenamt, ist der Tappeinerweg, welcher vom Meraner Stadtzentrum aus den Küchelberg entlang führt. 

Auf dem Tappeinerweg treffen die mediterrane und alpine Vegetation aufeinander und deshalb gehört er auch zu den schönsten Höhenpromenaden Europas.

Vielfältige Pflanzenarten, wie Korkeichen, Ölbäume, Pinien, Bambus, Magnolien, Feigenkakteen und Agaven verschönern diesen idyllischen Spazierweg im Meraner Land.

Ausgehend von der Einmündung der Gilfpromenade in die alte Passeirerstraße führt der Tappeinerweg von der Pfarrkirche aus bis nach Gratsch. Insgesamt ist dieser vielbegangene Flanierweg 5 Kilometer lang und verläuft etwa 100 m über dem Talkessel ohne nennenswerte Steigungen. Entlang des Weges auch zahlreiche Cafés die einladen zum gemütlichen Verweilen. Der Tappeinerweg, welcher nach dem Meraner Kurarzt Dr. Franz Tappeiner aus Laas im Vinschgau benannt wurde, wird auch als die „Krone Merans“ oder die „Empore der paradiesischen Szenerie des Burggrafenamtes“ bezeichnet.

Er war es ja auch, der diesen schön flachen Weg durch den Sonnenhang über Meran erbauen ließ. Flach musste er sein, der Weg, wegen der Gäste die zur Kur in die Stadt kamen und keinen Anstrengungen ausgesetzt werden durften und natürlich auch wegen der Damen, die damals, mit ihren langen modischen Kleidern, ja nicht richtig wandern konnten. Im Jahre 1893 stellte Dr. Tappeiner, anlässlich seines 50-jährigen-Promotionsjubiläum, fast 30.000 Gulden, damals ein beträchtliches Vermögen, für die Errichtung dieses Spazierweges zur Verfügung.

Als Dank, enthüllte man bei der Eröffnung im November desselben Jahres, in einer platzartigen Erweiterung des Tappeinerweges, eine Büste des Spenders, die aus Laaser Marmor angefertigt wurde. Unweit davon gibt es einen besonderen Hingucker am Tappeinerweg: den Pulverturm aus dem Dreißigjährigen Krieg. Der mittelalterliche Wehrturm gehört zur Burg Ortenstein.

Auf dem Tappeinerweg kann man das ganze Jahr über wandern, nicht zuletzt deshalb ist die Ferienregion ideal für einen angenehmen Wanderurlaub in Südtirol. Im Sommer empfehlen sich bewölkte, nicht zu heiße, Tage.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Meran