Spaziergang durch das Villenviertel von Obermais

Villenviertel Obermais im Meraner LandDer Stadtteil Obermais ist gekennzeichnet durch viele schmucke Villen. Als Meran von den Grafen von Tirol zur Hauptstadt ernannt wurde, errichteten sehr viele Adelsfamilien ihre Ansitze in diesem Teil der Stadt. Später, als sich Meran zur Kurstadt entwickelte, bauten wohlhabende Bürger dort ihre wunderbaren Villen.  

Ein Spaziergang vom Stadtviertel Obermais bis zum Schloss Trauttmansdorff von circa 1 Stunde ist ideal für die gesamte Familie und birgt viele kleine Schätze, die es lohnt zu betrachten.

Startpunkt der Wanderung ist die beliebte Sommerpromenade. Hier steht auch das Denkmal der prominentesten Besucherin Merans, der Kaiserin Elisabeth, „Sissi“. Nebenan befindet sich, die vom Äußeren schlicht wirkende Spitalkirche Heilig Geist. Sie birgt aber einen der schönsten gotischen Innenräume Südtirols aus dem 15. Jahrhundert. Der Spaziergang führt weiter, vorbei am Hotel Palace, welches 1906 im Park von Schloss Maur errichtet wurde. Die grandiose Eingangshalle vermittelt von der Reisekultur der damaligen Zeit und dem alten Glanz Merans.

Der Markierung „Sissi-Weg“ folgend, führt der Spazierweg vorbei an üppigen Gärten und Parks, alten Ansitzen und prachtvollen Villen der Jahrhundertwende und der 30er Jahre. Gemütlich schlendert man so durch den noblen Meraner Ortsteil bis nach Schloss Trauttmansdorff.

Es ist ein Spaziergang für all diejenigen, die sich gerne einmal in die luxuriöse Vergangenheit Merans zurückversetzen wollen, genauso aber auch für all jene welche die vielfältige Vegetation mit Palmen, Zypressen, Libanonzedern und Lorbeer bewundern möchten.

Der Sissi-Weg endet am Schloss Trauttmansdorff, in dem die Kaiserin oftmals die Wintermonate verbrachte. Für alle jene die Lust haben: dort befindet sich das Touriseum, ein Museum des Tourismus. Der etwa 12 ha große Garten um das Schloss ist eine einzigartige Oase und ein duftendes Blütenparadies und zählt bei einem Urlaub hier zu all jenen Dingen, die man gesehen haben muss, verweilt man schon mal dort.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Meran