Der Kuenser Waalweg

Kuenser Waalweg in SüdtirolDie Waale gibt es schon seit Jahrhunderten. Es sind Bewässerungskanäle die das Schmelzwasser der Gletscher ableiten und teils über große Entfernungen zu Wiesen und Feldern führen. Heute findet man diese Bewässerungsanlagen vor allem im Meraner Land.  

Im Laufe der Zeit sind entlang vieler Waale schöne Spazierwege entstanden mit dem fließenden Wasser als munterer Begleiter. Einer dieser schönen Waalwege ist der Kuenser Waalweg bei Meran, am Eingang zum Passeiertal.

Wegbeschreibung:

Startpunkt zur Wanderung ist der Parkplatz in der Nähe des Gasthofs Ungericht oberhalb von Kuens. Von dort führt der Weg Nr. 2 durch Wiesen aufwärts und nach etwa einer halben Stunde zum Einstieg in den Waalweg, der dann mit schöner Aussicht ins Spronser Tal führt. Etwa 1 Stunde Gehzeit und man ist beim Finelebach am Ende des Waalwegs angelangt. Dort geht es dann über den Weg Nr. 27 in Kehren zum Gasthaus Longfall und dann westwärts, auf Weg Nr. 24 den breiten Talweg hinab. Ab der Brücke weitere 20 Minuten Gehzeit bevor ein Weg scharf nach links abbiegt und auf den unteren Waalweg (Markierung Nr. 6) führt. Dieser führt allerdings kein Wasser. Nach etwa 2 ½ Stunden ist der Ausgangspunkt wieder erreicht.

Eckdaten zum Waalweg in Kürze:
Gehzeit: ca. 2,5 Std.
Gesamtlänge: 5 km
Höhenunterschied: 250 m
Schwierigkeit: leicht und problemlos

Der Kuenser Waalweg ist ein Spaziergang der vor allem Liebhabern der Natur und ganz besonders auch Familien mit Kindern gefallen wird.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Kuens