Der Partschinser Waalweg

Partschinser Waalweg im Meraner LandIn Partschins am Eingang zum Vinschgau spielt seit jeher das Wasser eine besondere Rolle. Und obwohl Partschins bereits von den Römern besiedelt war, findet man hier nichts das älter als hochmittelalterlich ist. Warum? Weil der Zielbach mit seinen häufigen Überschwemmungen immer alles weggeschwemmt hat.  

Von der Kraft des Wassers kann man sich in Partschins vor allem am Partschinser Wasserfall überzeugen. Auch bei normalem Wasserstand ist die Wassermenge enorm. Natürlich ist der Wasserfall unter den Ausflugszielen in Partschins die Nr. 1, dicht gefolgt allerdings vom Partschinser Waalweg.

Der Partschinser Waalweg ist ein äußerst beliebter und auch ein einfach zu gehender Waalweg im unteren Teil des Sonnenhangs. Abgeschirmt vom Verkehr der Vinschger Straße zieht er sich über eine Länge von 5 km dahin.

Startpunkt ist in der Nähe des Partschinser Wasserfalls, unweit des Gasthaus Salten. Von dort führt der Waal in östliche Richtung bis zum Hotel Niedermair in der Fraktion Vertigen, das man über einen schönen schattigen Waldweg erreicht. Wunderbar ist von hier aus der Blick auf Meran und das gesamte Tal. Endpunkt des Waalweges ist die Jausenstation „Grasweger Keller“.

Wer nach dieser etwa 2 stündigen Wanderung nicht genug hat, der kann auch den Rückweg nach Partschins antreten, allerdings über den Weg 7a, welcher etwa 400 m auf dem Zugangsweg zurück, auf der linken Seite, beginnt.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Partschins