Der Schenner Waalweg

Schenner Waalweg in SüdtirolBesonders für Familien mit Kindern ist eine Wanderung entlang eines Waalwegs interessant und spannend. Das lästige Fragen der Kinder wann die Wanderung endlich zu Ende ist, bleibt entlang des plätschernden Wassers als ständiger Wegbegleiter, garantiert aus.  

Durch Mischwald, Kastanienhaine und schöne Obstwiesen führt der Schenner Waalweg, ein wahrlich lohnendes Ausflugsziel im Burggrafenamt. Die Wanderung führt von Verdins bis ins Naiftal, ein Zugang ist aber auch an anderen Stellen möglich.

Wegbeschreibung für den Schenner Waalweg:

Zunächst geht es vom Dorfzentrum Verdins bergwärts Richtung Schennaberg, auf einer Nebenstraße bis zur Talstation der Taseralm, von wo aus man den Waalweg, immer den Wegweisern folgend, erreicht. Der Weg präsentiert sich naturbelassen und gibt immer wieder einen herrlichen Blick zu den gegenüberliegenden Berghöfen, auf die Fraktion St. Georgen und auf die Kurstadt Meran frei. Nach etwa 2 Stunden erreicht man das Naiftal. Hier ist der Schennaberg und mit ihm auch der Waalweg zu Ende.

Wer vom Wandern noch nicht müde ist, der kann, um nicht denselben Weg zu nehmen, über den Weg Nr. 15 nach Schenna zurückwandern. Andernfalls steht ab der Talstation der Ifinger Seilbahn auch eine Busverbindung zur Verfügung.

Der Waalweg, er ist 7,5 km lang, ist einfach und sicher, und dadurch auch für Familien mit Kindern geeignet, und so auch ideal für einen Familienurlaub in der Ferienregion. Teilstücke des Schenner Waalweges sind allerdings mit Kinderwagen nicht machbar, wie zum Beispiel die sogenannte „Katzenleiter“, bei der es Stufe für Stufe bergab geht.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Schenna