Wanderung zum Großen Schwarzsee

Großer Schwarzsee im Meraner LandGroßer Schwarzsee, Timmels- oder Timmler Schwarzsee… gemeint ist immer der ein und derselbe glasklare See, der am besten über die Timmelsalm im hintersten Passeiertal erwandert wird, und der umgeben ist von Geröllhängen und sanften Grashügeln. 

Ausgangspunkt der Wandertour zum Großen Schwarzsee sind die Parkplätze in der Nähe der Timmelsbrücke auf einer Höhe von 1.781 m. Achtung, ein paar Kilometer vorher befindet sich die Schneebergbrücke, also bitte nicht verwechseln.

Von der Timmelsbrücke geht es zunächst auf dem breiten Zubringerweg (Markierung Nr. 30) den rauschenden Bach entlang bis zur Timmelsalm auf 1.979 m Meereshöhe gelegen. Sie erreicht man in etwa ½ Stunde. Je nach Witterung hat die Timmelsalm auch bis Mitte / Ende September geöffnet. Ab hier löst nun ein schmaler Fußweg den breiten Güterweg ab. Zunächst mäßig, dann etwas stärker ansteigend, manchmal auch fast eben, führt der Pfad die Grashänge hinauf. Unterwegs trifft man auf den einen oder anderen kleinen Bergteich und erreicht schließlich die Hirtenhütte am Nordufer des Sees, die bei überraschenden Gewittereinbrüchen kurzfristig Schutz bietet.

Der Große Schwarzsee, nicht zu verwechseln mit dem Kleinen Schwarzsee am Schneeberg, liegt in einem Felsbecken auf rund 2.500 m Meereshöhe und ist der schönste der Passeirer Bergseen. Er weist einen Durchmesser von 250 m und eine Tiefe von gut 30 m auf und ist damit einer der tiefsten Bergseen Südtirols. Seine Form ist in etwa fünfeckig. Das Bergpanorama das ihn umgibt ist einmalig und reicht von der Schwarzwandspitze bis zum Botzer und weiter zur Schneeberger Weißen. Dass der See aber den Namen „Schwarzer See“ trägt, das wird bei schlechtem Wetter verständlich: wenn Nebelschwaden aufziehen sieht man nämlich wie düster der See wirkt.

Gesamtgehzeit der Wanderung von der Timmelsbrücke bis hoch zum Großen Schwarzsee beträgt circa 2,5 bis 3 Stunden. Der Abstieg erfolgt über den Anstiegsweg in knapp 2 Stunden. Für gehgewohnte Bergwanderer ein ideales Ausflugsziel während eines Wanderurlaubs im Meraner Land.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte im Passeiertal