Schneeschuhwanderung zum Kreuzjoch

Schneeschuhwandern in der Ferienregion Meraner LandWer Schnee und Berge liebt, dem sei eine Schneeschuhwanderung in den Wintermonaten im Meraner Land angeraten. Eine der beliebtesten Touren führt von Hafling aus, hoch zum Kreuzjoch, der höchsten Erhebung der Gegend. Oben angekommen gilt es den phantastischen Rundumblick zu genießen.   

Unsere Wanderung beginnt in Hafling am Tschögglberg, wo das Auto auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz der Talstation Falzeben stehen bleiben kann. Von hier aus startet unsere Wanderung über den Wanderweg mit der Markierung Nr. 51. Der Weg verläuft zunächst abwärts über eine Holzbrücke, kurz darauf wird der Weg zunehmend steiler.

Nach rund einer Stunde und ca. 2,5 km gelangen wir zur Moschwaldalm auf 1753 m ü.d.M., die nur in den Sommermonaten geöffnet ist und folgen der Markierung weiter bis zur Maiser Alm auf 1783 Meereshöhe. Von hier aus führt uns der Weg Nr. 15 weiter zum Ziel, dem 2086 m hohen Kreuzjoch.

Der Hin- und Rückweg für den oben beschriebenen Streckenverlauf beträgt rund 9 km bei einem Höhenunterschied von 350 m. Insgesamt sollten Sie rund vier Stunden für Hin- und Rückweg einplanen.

Wer die Wanderung aber nicht schon ab Hafling beginnen möchte, kann zunächst mit der Gondelbahn das Piffinger Köpfl an der Bergstation auf 2000 m ü.d.M. erreichen. Von hier aus folgt man dem viel begangenen Wanderweg bis zur Meraner Hütte. Dort angekommen führt der Weitwanderweg E5 bis hoch zum Kreuzjöchl auf 1984 m. Weiter geht es gerade aus über baumlose, weites Almen bis man schließlich das Kreuzjoch erreicht. Der 360 Grad Rundumblick von hier aus ist gewaltig! Für diese Variante ist eine Gehzeit von rund 4 Stunden (hin und zurück) einzuplanen. Mit rund 200 m Höhendifferenz gilt diese Tour trotzdem als leicht.

Weitere Tipps zum Thema:

Weitere Infos & Unterkünfte in Hafling